Qualität und Quantität – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Qualität und Quantität

ist:

“Qualität”: individuell und konkret definierte Eigenschaft einer Sache oder einer Dienstleistung
“Quantität”: das Wieviel einer Sache im Gegensatz zum Wie

Qualität

Quantität

Substantiv

  • individuell und konkret definierte Eigenschaft einer Sache oder einer Dienstleistung
  • Musik Klangfarbe eines Vokals
  • positive Eigenschaft einer Person oder einer Sache
  • Wirtschaft Güte einer Dienstleistung oder Ware
  • Handel Ware hoher Qualität
  • Schach der höhere Wert des Turms gegenüber Läufer oder Springer
  • Philosophie innere wesentliche Bestimmtheit der Erscheinungen, Gegenstände und Prozesse der objektiven Realität

Synonyme

  • Beschaffenheit
  • Klangqualität, Vokalfärbung
  • Güte
  • Hochwertiges

Gegenwörter

  • Quantität

Oberbegriffe

  • Attribut

Unterbegriffe

  • Angebotsqualität, Anmutungsqualität, Arbeitsqualität, Bildqualität, Bildungsqualität, Bio-Qualität, Bodenqualität, Codequalität (Quellcodequalität), Datenqualität, Durchhaltequalität, Dessertqualität, Empfangsqualität, Farbqualität, Gefühlsqualität, Geräuschqualität, Geruchsqualität, Gesamtqualität, Geschäftsqualität, Geschmacksqualität, Hardwarequalität, Konditoreiqualität, Konditorqualität, Kennwort-Qualität (Passwort-Qualität), Konsumqualität, Lebensqualität, Luftqualität, Nehmerqualität, Organisationsqualität, Papierqualität, Produktionsqualität, Produktqualität, Softwarequalität, Schlafqualität, Schmuckqualität, Umweltqualität, Wasserqualität, Wohnqualität
  • Ausrüstungsqualität (→ Ersatzausrüstungsqualität), Spielqualität
  • Mindestqualität, Spitzenqualität, Topqualität
  • Gesangqualität (Gesangsqualität), Studioqualität, Tonqualität
  • Führungsqualität
  • Lebensmittelqualität, Nahrungsmittelqualität, Nahrungsqualität, Servicequalität, Textqualität

Charakteristische Wortkombinationen

  • Qualität erhöhen
  • die Qualität gewinnen – seinen Läufer oder Springer gegen einen Turm tauschen

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien: qualitativ, qualitätsbewusst, qualitätsvoll, qualitätvoll
  • :Substantive: Qualitätsanforderung, Qualitätsanspruch, Qualitätsarbeit, Qualitätsbericht, Qualitätsbezeichnung, Qualitätsentwicklung, Qualitätserhöhung, Qualitätserzeugnis, Qualitätsgarantie, Qualitätsjournalismus, Qualitätsklasse, Qualitätskontrolle, Qualitätskonzept, Qualitätskriterium, Qualitätsmanagement, Qualitätsmangel, Qualitätsmaßnahme, Qualitätsmedium, Qualitätsmerkmal, Qualitätsminderung, Qualitätsnorm, Qualitätsoffensive, Qualitätsopfer, Qualitätsproblem, Qualitätsprüfung, Qualitätsregelkarte, Qualitätssicherung, Qualitätssiegel, Qualitätsstandard, Qualitätssteigerung, Qualitätsstufe, Qualitätsumschlag, Qualitätsunterschied, Qualitätsuntersuchung, Qualitätsüberwachung, Qualitätsverbesserung, Qualitätsverlust, Qualitätsverminderung, Qualitätsverschlechterung, Qualitätsware, Qualitätswein, Qualitätswettbewerb

Beispiel

  • Der Stoff mit der gröberen Qualität gefällt mir besser.
  • Beispiele fehlen
  • Diese Marke ist ein Garant für Qualität.
  • Die Qualität der Tomaten ist schlecht, sie sind matschig.
  • Bei uns finden Sie nur Gemüse allerbester Qualität.
  • Wenn Sie sich für diese Schrankwand entscheiden, werden Sie Qualität in Ihrem Wohnzimmer haben.
  • „Weiß muss nun die Qualität opfern, um eine aktive Stellung einnehmen zu können.“

Substantiv

  • das Wieviel einer Sache im Gegensatz zum Wie
  • Phonetik/Phonologie: Dauer von Lauten als phonetisches oder phonologisch bedeutsames Merkmal
  • Literaturwissenschaft: Silbendauer

Synonyme

  • Größe, Menge
  • Silbendauer

Charakteristische Wortkombinationen

  • :Qualität

Wortbildungen

  • quantitativ
  • Quantitätsgegensatz/Quantitätsopposition, Quantitätskorrelation
  • Quantitätslehre

Beispiel

  • Die Mathematik beschäftigt sich mit Quantitäten.
  • Quantitäten sind auch in der Linguistik, speziell in der Quantitativen Linguistik, von Bedeutung.
  • Die Vokale im Wortstamm von „Beet“ (lang) und „Bett“ (kurz) unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Quantität.
  • „Für die Vokalartikulation kann man beobachten, daß die Vokale aller Sprachen, die heute auf der Welt gesprochen werden, in den Koordinaten von Zungenstellung, Rundung, Nasalierung und Quantität beschrieben werden können.“
  • Die Junktur „fällt (wie die Phänomene Ton, Intonation, Akzent und Quantität) in den Bereich der prosodischen Merkmale.“
  • Besonders in der antiken Metrik spielt die Quantität eine große Rolle.