Revolte und Revolution – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Revolte und Revolution

ist:

“Revolte”: massiver Widerstand gegen bestimmte Zustände, die als unhaltbar betrachtet werden
“Revolution”: eine im Gegensatz zur Evolution sehr schnelle Umwälzung oder Neuerung auf wissenschaftlichem, künstlerischem oder sozialem Gebiet

Revolte

Revolution

Substantiv

  • massiver Widerstand gegen bestimmte Zustände, die als unhaltbar betrachtet werden

Synonyme

  • Aufbegehren, Aufruhr, Aufstand, Umsturzversuch

Sinnverwandte Wörter

  • in größerem Rahmen: Rebellion, Revolution, Umsturz, Umwelzung, Wende; in kleinerem Rahmen: Empörung, Widerstand, Unruhen

Unterbegriffe

  • Gefängnisrevolte, Generationsrevolte, Jugendrevolte/Jugend-Revolte, Sklavenrevolte, Studentenrevolte, Teuerungsrevolte

Charakteristische Wortkombinationen

  • eine Revolte gegen jemanden entfachen, eine Revolte machen, eine Revolte niederschlagen, eine Revolte unterdrücken

Wortbildungen

  • revoltieren, Revoluzzer

Beispiel

  • In dem Land brach eine offene Revolte aus.
  • „Man raunte, dass die Revolte am Tag des heiligen Thomas, also am 21. Dezember, ausbrechen werde.“
  • „Nun eskaliert die Revolte.“
  • „All diese Revolten und kriegerischen Aufstände wurden von den Truppen der Kolonialmächte niedergeschlagen.“
  • „Der Unmut der Bevölkerung wuchs und es kam sowohl in Sizilien als auch in Neapel zu Revolten.“

Substantiv

  • eine im Gegensatz zur Evolution sehr schnelle Umwälzung oder Neuerung auf wissenschaftlichem, künstlerischem oder sozialem Gebiet
  • Politik eine (oft) gewaltsame und große Änderung eines bestehenden gesellschaftlich-politischen Zustandes

Synonyme

  • Umsturz

Sinnverwandte Wörter

  • Aufstand, Fall (Mauerfall, Umfall), Kehrung (Abkehr, Umkehr), Sturz, Revolte, Umbruch, Umdenken, Umdrehung, Umschwung, Umwälzung, Wende (Abwenden, Abwendung, Umwendung), Wandel

Gegenwörter

  • Evolution, Konterrevolution

Oberbegriffe

  • Änderung (Veränderung), (langsam, gemächlich fortschreitende aber auch gegengerichtete) Entwicklung (Fortentwicklung, Rückentwicklung, Weiterentwicklung); übertragen: Bewegung, Drehung
  • Rebellion

Unterbegriffe

  • Elektrorevolution, Grüne Revolution, IT-Revolution, Pflegerevolution, wissenschaftlich-technische Revolution
  • Putsch, Revolte
  • Französische Revolution, Große Sozialistische Oktoberrevolution, Nelken-Revolution, Rosen-Revolution, Samtene Revolution, 1848er Revolution
  • Januarrevolution, Februarrevolution, Märzrevolution, Aprilrevolution, Mairevolution, Junirevolution, Julirevolution, Augustrevolution, Septemberrevolution, Oktoberrevolution, Novemberrevolution, Dezemberrevolution
  • Farbrevolution, Gegenrevolution, Konterrevolution, Kulturrevolution, Palastrevolution, Volksrevolution, Weltrevolution

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien: revolutionär
  • :Substantive: Revolutionär, Revolutionsarchitektur, Revolutionsführer, Revolutionsgarde, Revolutionsgericht, Revolutionskrieg, Revolutionslied, Revolutionsrat, Revolutionsregierung, Revolutionstribunal, Revolutionszeit, Revolutionsetüde
  • :Verben: revolutionieren

Beispiel

  • Als Grüne Revolution wird die in den späten 1950er Jahren begonnene Entwicklung moderner landwirtschaftlicher Hochleistungssorten und deren erfolgreiche Verbreitung in Entwicklungsländern bezeichnet.
  • „Die Revolution ist wie Saturn, sie frißt ihre eigenen Kinder.“
  • Dass eine „Revolution“ im heutigen Sinn etwas Neues schaffe, hat sich erst nach der Revolution von 1789 als Auffassung durchgesetzt.
  • „Die deutsche Revolution fand ein unwissendes Volk, eine Führerschicht bürokratischer Biedermänner.“
  • „Er war gebürtiger Ire, stand aber seit der Revolution im Dienst der amerikanischen Marine und starb ein paar Jahre nach dem Krieg von 1812 als Kapitänleutnant.“