Rolle und Funktion – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Rolle und Funktion

ist:

“Rolle”: drehbares, kreisförmiges Rad oder Walze, zum Beispiel:
“Funktion”: allgemein Aufgabe, Sinn und Zweck

Rolle

Funktion

Substantiv

  • drehbares, kreisförmiges Rad oder Walze, zum Beispiel:
  • Technik mit einer Rille versehene Scheibe zum Umlenken eines Seiles
  • Technik etwas walzenförmig Zusammengerolltes oder -gewickeltes
  • Technik Mangel, eine Maschine, die aus zwei parallelen Walzen im geringen Abstand besteht, von der zumindest eine angetrieben wird; mit Hilfe einer Mangel kann ein Werkstoff gestreckt werden
  • Technik Rad, das weder angetrieben wird, noch Drehmomente überträgt
  • Technik walzenförmiger Anhänger eines Traktors
  • Angelsport Vorrichtung, auf der die Angelschnur aufgewickelt wird
  • darstellende Kunst Figur in einem Drama oder der dazugehörige Text
  • übertr. entscheidender oder einflussreicher Faktor, bedeutende Funktion
  • Soziologie Menge der Erwartungen an eine Person in einem System (zum Beispiel in der Gesellschaft, der Familie, dem Unternehmen)
  • Sport Übung beim Turnen, bei welcher der Körper um die eigene Quer- oder Längsachse gedreht wird
  • Bergbau schachtartige Verbindung von einer höher gelegenen Strecke zu einer daruntergelegenen, durch welche Material von oben nach unten geschüttet werden kann
  • Luftfahrt Kunstflugfigur, bei der das Flugzeug sich um die Längsachse dreht
  • Informatik Eigenschaft, insbesondere Berechtigungen, eines Benutzers in der IT-Infrastruktur einer Firma (englisch )
  • Seefahrt festgelegte Aufgabenverteilung der Besatzungsangehörigen eines Schiffes bei bestimmten Tätigkeiten (zum Beispiel Manöverrollen, Notrollen)

Synonyme

  • Laufrolle, Umlenkrolle
  • Mangel
  • Walze
  • Spule
  • Purzelbaum
  • Benutzerrolle

Unterbegriffe

  • Biskuitrolle, Blumenfolienrolle, Briefmarkenrolle, Buchrolle, Drahtrolle, Farbrolle, Folienrolle, Frühlingsrolle, Garnrolle, Geldrolle, Gesetzesrolle, Handtuchrolle, Innenrolle, Kabelrolle, Käserolle, Kleberolle/Klebrolle, Klopapierrolle, Klosettrolle, Kontaktrolle, Küchenrolle, Logrolle, Löschrolle, Münzrolle, Nackenrolle, Papierrolle, Papyrusrolle, Pergamentrolle, Schaumrolle, Schlauchrolle, Schlummerrolle, Schreibrolle, Schriftrolle, Stielkasserolle, Tapetenrolle, Teigrolle, Thorarolle, Tragrolle, Wäscherolle, Zitronenrolle
  • Seilrolle
  • Filmrolle
  • Bombenrolle, Charakterrolle, Chargenrolle, Doppelrolle, Episodenrolle, Gastrolle, Glanzrolle, Heldenrolle, Hosenrolle, Kinorolle, Nebenrolle, Paraderolle, Serienrolle, Spielrolle, Sprechrolle, Statistenrolle, Theaterrolle, Titelrolle
  • Hauptrolle
  • Frauenrolle
  • Reviewrolle
  • Außenseiterrolle, Erzieherrolle, Favoritenrolle, Führerrolle, Führungsrolle, Gefechtsrolle, Geschlechterrolle/Geschlechtsrolle, Mittlerrolle, Mutterrolle, Opferrolle, Pionierrolle, Schlüsselrolle, Vaterrolle, Vermittlerrolle, Vordenkerrolle, Vorreiterrolle, Zuschauerrolle
  • Eskimorolle, Flugrolle, Hechtrolle, Luftrolle
  • Softwarerolle
  • übertragen: Handwerksrolle, Musterrolle, Patentrolle, Stammrolle, Wappenrolle, Zeichenrolle, Zunftrolle

Charakteristische Wortkombinationen

  • die Rolle vorwärts/rückwärts machen

Wortbildungen

  • :Adjektive: rollenförmig, rollengemäß, rollenspezifisch
  • :Substantive: Rollenbahn, Rollenbesetzung, Rollenbild, Rollendruck, Rollenerfüllung, Rollenerwartung, Rollenfach, Rollengestaltung, Rolleninkompatibilität, Rollenklischee, Rollenkompatibilität, Rollenkonflikt, Rollenkonzept, Rollenlager, Rollenmanagement, Rollenmarke, Rollenmodell, Rollenmuster, Rollenporträt, Rollenspiel, Rollenstudium, Rollentabak, Rollentausch, Rollentext, Rollentheorie, Rollenträger, Rollentyp, Rollenübernahme, Rollenverhalten, Rollenverständnis, Rollenverteilung, Rollenwechsel, Rollenzug, Rollenzuschreibung, Rollenzuweisung, Rollenzwang
  • :Verben: rollieren

Beispiel

  • Der Stuhl hat Rollen, er lässt sich leicht verschieben.
  • Ein Flaschenzug enthält mehrere Rollen, die ein Seil jeweils um 180° umlenken.
  • Bei einem Bandschleifer wird das Band über eine Rolle geführt.
  • Es ist nur noch eine Rolle Klopapier übrig.
  • Der Schauspieler gefiel in der Rolle des Hamlet.
  • „Die Rolle des Oberon war nicht riesig, aber doch eine gewichtige.“
  • Bei der AIDS-Bekämpfung spielt Aufklärung eine ganz besondere Rolle.
  • „ war man sehr fokussiert auf das Leid nach den Atombomben und hat sich nicht damit auseinandergesetzt, welche Rolle man selbst gespielt hat.“
  • Die Gruppe drängte den Mann in die Rolle des Außenseiters.
  • Der Turner machte eine Rolle.
  • Bei der Steinkohlenförderung wird das Material von oben nach unten durch die Rolle geschüttet.
  • „Hiervon macht vor allem der Kunstflieger mit seinen Figuren wie Loopings, Steilkehren, Spiralen, Trudeln, Rückenkreisen, Gestoßenen und Gesteuerten Rollen Gebrauch.“
  • Der Kunstflieger flog zwei aufeinanderfolgende Rollen.
  • Jeder Arbeitnehmer hat eine Rolle in der IT-infrastruktur der Firma.
  • Die Rolle des jungen Seefahrer war Matrose.

Substantiv

  • deutschsprachiger Nachname

Beispiel

  • Der Karl Rolle ist einer unserer fleißigsten Mitarbeiter.

Substantiv

  • ein Wässerchen, Pipi

Synonyme

  • Pipi

Charakteristische Wortkombinationen

  • ein Rolle machen

Beispiel

  • Mama, ich muss dringend ein Rolle machen!

Substantiv

  • allgemein Aufgabe, Sinn und Zweck
  • eindeutige Abbildung zwischen zwei Mengen
  • Informatik Konstrukt, das einen Wert zurückliefert
  • Linguistik Begriff, der in verschiedenen Strömungen der Linguistik Unterschiedliches bedeutet: in der Syntax zum Beispiel wird mit diesem Begriff die Rolle, die Wortgruppen im Satz erfüllen (Subjekt, Objekt …), bezeichnet und in der Sprechakttheorie wird die Mitteilungsabsicht des Sprechers/Schreibers als kommunikative Funktion bezeichnet

Synonyme

  • Aufgabenbereich (einer Person in einem Amt), Amt (zugewiesenes Aufgabengebiet), System, Zweck
  • Abbildung, Zuordnung, Zuweisung
  • Unterprogramm

Sinnverwandte Wörter

  • Funktionieren
  • Operator
  • Methode

Gegenwörter

  • Prozedur
  • Form, Kategorie

Oberbegriffe

  • Relation
  • Kode

Unterbegriffe

  • allgemein: Grundfunktion, Hauptfunktion, Kernfunktion, Nebenfunktion, Primärfunktion, Sekundärfunktion, Topfunktion, Zusatzfunktion
  • Assistenzfunktion, Barrierefreiheitsfunktion, Bauteilfunktion, Bearbeitungsfunktion, Biotopfunktion, Gleichgewichtsfunktion, Heizfunktion, Kontaktlosfunktion, Kontrollfunktion, Kartenfunktion, Kreditkartenfunktion, Ladefunktion, Mitgliedsfunktion, Parteifunktion, Pilotfunktion, Quickfunktion, Sauerstofffunktion, Schlummerfunktion, Schlüsselfunktion, Schutzfunktion, Start-Funktion, Stoßfunktion, Stoppfunktion, Überwachungsfunktion, Uhrenfunktion, Update-Funktion, Videofunktion, Vorbildfunktion, Webmailfunktion, Weckfunktion, Zugänglichkeitsfunktion
  • Medizin: Gehirnfunktion, Herzfunktion, Körperfunktion, Kreislauffunktion, Leberfunktion, Lungenfunktion, Lüftungsfunktion, Nierenfunktion, Organfunktion, Schilddrüsenfunktion, Schilddrüsenüberfunktion, Schilddrüsenunterfunktion, Sinnesfunktion, Überfunktion, Unterfunktion, Vitalfunktion
  • Abstandsfunktion (= Metrik), Exponentialfunktion, Feldfunktion, Gammafunktion, Hashfunktion, Logarithmusfunktion, Potenzfunktion, Sinusfunktion, Stammfunktion, Umkehrfunktion, Winkelfunktion, Wurzelfunktion, Zeta-Funktion; Funktional
  • Elektronenwellenfunktion, Hamiltonfunktion, Skalarwertfunktion, Wellenfunktion
  • Basisfunktion, Hilfsfunktion
  • Aggregatfunktion, Callback-Funktion, Konstruktorfunktion, Login-Funktion, Nutzfunktion, Programmfunktion, Programmierfunktion, Sinusfunktion, Suchfunktion, Synchronisierungsfunktion, Systemfunktion, Tabellenwertfunktion, Umkehrfunktion, Wellenfunktion, Wurzelfunktion, Zoom-Funktion
  • Appellfunktion, Ausdrucksfunktion, Darstellungsfunktion, Sprachfunktion, Symptomfunktion
  • emotive Funktion, konative Funktion, metasprachliche Funktion, phatische Funktion, poetische Funktion, referentielle Funktion

Charakteristische Wortkombinationen

  • eine Funktion ausüben, erfüllen, übernehmen
  • eine trigonometrische Funktion
  • eine Funktion aufrufen, eine Funktion liefert einen Wert zurück

Wortbildungen

  • :Adjektive/Adverbien: funktional, funktionell, funktionsfähig
  • :Substantive:
  • :Funktionär, Funktionselement, Funktionsjacke, Funktionsprüfung,Funktionsschwäche, Funktionssocke, Funktionssocken, Funktionsspiel, Funktionstaste, Funktionsstörung, Funktionsträger, Funktionstüchtigkeit, Funktionsverlust, Funktionswandel, Funktionswechsel, Funktionsweise
  • Funktionenraum, Funktionsgraph
  • Funktionssignatur, Funktionsrückgabewert, Funktionsrumpf
  • Funktionslast, Funktionsstand, Funktionsverb, Funktionswort
  • :Verben: funktionieren

Beispiel

  • Was ist Deine Funktion in der Firma?
  • Am 1. März 2012 tritt er den Posten als Generalsekretär an. In dieser Funktion ist er auch Sprecher des Vorstandes.
  • Massive Zinssenkungen, Aufkauf von Staatsanleihen aus Schuldenländern – mit dem Ausbruch der Eurokrise hat sich die Funktion der EZB immer weiter gewandelt.
  • Meniskus: Wegen der wichtigen Funktion als Stütze und Puffer versucht man bei der Meniskusriss-Therapie, möglichst große Anteile des Meniskus zu erhalten.
  • Die Form folgt der Funktion, so lautet der Design-Leitsatz der Moderne.
  • Mit der Freigabe der Version 5.7 hat das Team die Anwendung um weitere Funktionen ergänzt.
  • In den nächsten Wochen wird in Deutschland eine neue Funktion freigeschaltet, mit der Beiträge als potenzielle Falschmeldungen markiert und gemeldet werden können.
  • f(x) = x² beschreibt eine quadratische Funktion.
  • Die konkrete Rückgabe einer Funktion wird meist durch ein ‚return‘ gekennzeichnet.
  • „Funktion ist zu verstehen im Hinblick auf das jeweilige System oder Teilsystem, dem ein Element angehört.“
  • Funktion ist ein Schlüsselbegriff in etlichen Forschungsrichtungen der Linguistik. (So zum Beispiel im sogenannten Funktionalismus der Prager Schule.)