Röteln und Masern – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Röteln und Masern

ist:

“Röteln”: durch das Rötelnvirus verursachte Infektionskrankheit
“Masern”: medizin: akute Virusinfektion mit typischem Exanthem

Röteln

Masern

Substantiv

  • durch das Rötelnvirus verursachte Infektionskrankheit

Oberbegriffe

  • Infektionskrankheit, Viruserkrankung, Kinderkrankheit

Wortbildungen

  • Rötelnvirus

Beispiel

  • Ich hatte als Kind die Röteln und bin dadurch immun.
  • „Weil ich die Röteln hatte, mußte ich über Ostern wieder im Bett bleiben.“

Substantiv

  • Medizin: akute Virusinfektion mit typischem Exanthem

Synonyme

  • Morbilli, rote Blattern

Oberbegriffe

  • Kinderkrankheit

Wortbildungen

  • :Masernenzephalitis, Masernfall, Masernimpfung, Masernexanthem

Beispiel

  • In Essen ist eine Frau an Masern gestorben.
  • Masern sind sehr ansteckend. Man kann sich aber dagegen impfen lassen.
  • Bei Masern kommt es häufig zu Komplikationen, die viral oder bakteriell bedingt sein können.
  • Die SSPE (subakute sklerosierende Panenzephalitis) ist eine Spätkomplikation der Masern und endet zu 100% tödlich.
  • „Nur, mit ihrem eigenen Glauben daran schien es nicht gar so weit her zu sein, denn sie bekamen Masern, Keuchhusten und Windpocken.“
  • „Es war ein rotes Licht, wie es ähnlich verwendet wurde, um zu verhindern, daß an Masern erkrankte Kinder erblindeten.“
  • „Der Kinderarzt leuchtete mir in den Hals, sah sich auch meinen Bauch an und sagte, daß ich die Masern hätte.“
  • Masern gelten in einigen Ländern fälschlicherweise als harmlose Kinderkrankheit. Doch das Gegenteil ist der Fall!

Deklinierte Form