Salami und Mettwurst – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Salami und Mettwurst

ist:

“Salami”: eine ursprünglich in Italien produzierte, stark gewürzte, luftgetrockene Dauerwurst aus Rind- oder Schweinefleisch – in früheren Zeiten auch aus Esels- oder Maultierfleisch – , deren Haut traditionell durch den Trocknungsprozess an der Luft mit einem Naturschimmelbelag überzogen wird
“Mettwurst”: gastronomie: geräucherte Wurst aus gewürztem Hackfleisch

Salami

Mettwurst

Substantiv

  • eine ursprünglich in Italien produzierte, stark gewürzte, luftgetrockene Dauerwurst aus Rind- oder Schweinefleisch – in früheren Zeiten auch aus Esels- oder Maultierfleisch – , deren Haut traditionell durch den Trocknungsprozess an der Luft mit einem Naturschimmelbelag überzogen wird

Oberbegriffe

  • Wurst, Wurstware; Brotbelag

Charakteristische Wortkombinationen

  • eine halbe Salami, eine Scheibe Salami

Wortbildungen

  • Salamibrot, Salamischeibe, Salamitaktik, Salamiwurst

Beispiel

  • Salami gehört zu den beliebtesten Wurstwaren Deutschlands.
  • Antipasti besteht oft aus dünn geschnittener Salami, eingelegtem Gemüse und Früchten.
  • „Ich will noch nicht die einzige Salami anbrechen, weil sie mir inmitten der Büchsenwurst, dem Dosenfisch und dem Schmelzkäse wie ein Heiligtum vorkommt, das ich nicht verschwenden darf.“

Substantiv

  • Gastronomie: geräucherte Wurst aus gewürztem Hackfleisch (Mett)

Oberbegriffe

  • Wurst

Beispiel

  • Die Haltbarkeit der Mettwurst ist trotz Räucherung sehr gering.
  • „Geschäftig trug die Hausfrau, eine hübsche blonde Bäuerin wie aus dem Bilderbuch, Mettwurst, Käse, Brot und Schinken herbei, während ihr Mann die Bierflaschen aufploppen ließ.“