Schnupfen und Erkältung – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Schnupfen und Erkältung

ist:

“Schnupfen”: medizin durch ein Virus oder eine allergische Reaktion hervorgerufene, akute Reizung der Nasenschleimhäute
“Erkältung”: erkrankung, Infektion der Atemwege

Schnupfen

Erkältung

Substantiv

  • Medizin durch ein Virus oder eine allergische Reaktion hervorgerufene, akute Reizung der Nasenschleimhäute

Synonyme

  • Koryza, akute Rhinitis; Österreich mundartlich: Strauken; Bayern und Österreich mundartlich: Strauchen

Oberbegriffe

  • Krankheit

Unterbegriffe

  • Erkältungsschnupfen, Heuschnupfen, Stockschnupfen; übertragen: Kavaliersschnupfen

Charakteristische Wortkombinationen

  • (einen) Schnupfen haben; Husten und Schnupfen

Wortbildungen

  • :Schnupfenmittel, Schnupfenspray, Schnupfenvirus, verschnupfen

Beispiel

  • „Der Schnupfen, ein hinlänglich bekanntes winterliches Phänomen, ist nichts weiter als eine Funktionsstörung der Nase.“
  • „Allerdings war das Wissen über die korrekte Anwendung von Antibiotika äußerst lückenhaft: So glauben 65 Prozent, dass Antibiotika gegen Erkältungen und Schnupfen helfen – dabei richten solche Medikamente gegen Viruserkrankungen nichts aus und helfen nur gegen bakterielle Infektionen.“

Substantiv

  • Erkrankung, Infektion der Atemwege (zum Beispiel Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Katarrh)

Synonyme

  • grippaler Infekt, Pips, Verkühlung

Gegenwörter

  • Gesundheit, Wohlbefinden

Oberbegriffe

  • Krankheit

Unterbegriffe

  • Katarrh, Schnupfen, Husten, Heiserkeit

Charakteristische Wortkombinationen

  • sich eine Erkältung holen

Wortbildungen

  • erkälten, Erkältungskrankheit, Erkältungsgefahr

Beispiel

  • Als er abends im T-Shirt nach Hause kam, holte er sich eine Erkältung.
  • „Allerdings war das Wissen über die korrekte Anwendung von Antibiotika äußerst lückenhaft: So glauben 65 Prozent, dass Antibiotika gegen Erkältungen und Schnupfen helfen – dabei richten solche Medikamente gegen Viruserkrankungen nichts aus und helfen nur gegen bakterielle Infektionen.“