Seehund und Robbe – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Seehund und Robbe

ist:

“Seehund”: zoologie: Vertreter der zu den Hundsrobben gehörende Tierart
“Robbe”: zoologie spindelförmiges, im Wasser jagendes Raubtier

Seehund

Robbe

Substantiv

  • Zoologie: Vertreter der zu den Hundsrobben gehörende Tierart
  • umgangssprachlich: Robbe

Synonyme

  • Robbe

Oberbegriffe

  • Raubtier, Robbe, Hundsrobbe

Wortbildungen

  • :Seehundsbank, Seehundsbart, Seehundsfang, Seehundsfell, Seehundsfänger, Seehundsjagd, Seehundsjäger, Seehundsschnauzbart, Seehundsschnauzer

Beispiel

  • Dieser Seehund war ein Heuler.
  • „Cook drehte nach Westen ab und hielt diesen Kurs ungefähr einen Monat lang, wobei außer Seehunden und Albatrossen wenig gesichtet wurde.“
  • Auf Helgoland gibt es auch Seehunde.

Substantiv

  • Zoologie spindelförmiges, im Wasser jagendes Raubtier

Synonyme

  • Flossenfüßer, Seehund

Oberbegriffe

  • Meeressäugetier, Raubtier

Unterbegriffe

  • Bärenrobbe, Hundsrobbe, Kegelrobbe, Mönchsrobbe, Ohrenrobbe, Pelzrobbe, Ringelrobbe, Sattelrobbe, Weddelrobbe
  • Seehund (Art), Seebär, Seeelefant, Seelöwe, Seeleopard, Walross

Wortbildungen

  • :robben, Robbenart, Robbenbaby, Robbenbank, Robbenbestand, Robbenfang, Robbenfänger, Robbenfängerin, Robbenfell, Robbengebiet, Robbenjagd, Robbenjäger, Robbenknüppel, Robbenleber, Robbenleder, Robbenschar, Robbenschiff, Robbenschlag, Robbenschläger, Robbenspeck, Robbensterben, Robbentran, Robbenzunge

Beispiel

  • Robben kommen in Deutschland zum Beispiel an der Nordsee vor.
  • „Vielleicht war es eine große Robbe oder ein Walross, das sich bei dem schönen Wetter sonnte.“
  • „Es wurden also Ausweichzonen geschaffen, in denen die Robben ungestört sind.“