Sehen und Wahrnehmen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Sehen und wahrnehmen

ist:

“Sehen”: fähigkeit, mit den Augen Lichtspektren zu empfangen, diese ans Gehirn weiterzusenden und dann zu verarbeiten
“wahrnehmen”: trans. mit den Sinnen erfassen

Sehen

wahrnehmen

Substantiv

  • Fähigkeit, mit den Augen Lichtspektren zu empfangen, diese ans Gehirn weiterzusenden und dann zu verarbeiten

Gegenwörter

  • Fühlen, Hören, Riechen, Schmecken

Oberbegriffe

  • Sinn

Beispiel

  • „Die Forscher erhoffen sich für die Zukunft, Blinden mit krankhaft geschädigter Netzhaut durch Silizium-Sehprothesen wieder zum Sehen zu verhelfen.“

Verb

  • trans. mit den Sinnen erfassen
  • trans. zu einem abgemachten Zeitpunkt erscheinen
  • trans. für etwas Sorge tragen, sich kümmern um jemanden, sich kümmern um eigene Angelegenheiten
  • trans. etwas (beispielsweise eine Möglichkeit) nutzen

Synonyme

  • merken, spüren, erkennen

Sinnverwandte Wörter

  • bemerken, feststellen, fühlen, realisieren, registrieren
  • vertreten
  • ergreifen

Charakteristische Wortkombinationen

  • etwas als Bedrohung wahrnehmen, etwas als Chance wahrnehmen, etwas als Gefahr wahrnehmen, ein Geräusch wahrnehmen, einen Geruch wahrnehmen, etwas als Problem wahrnehmen, Veränderungen wahrnehmen
  • einen Termin wahrnehmen
  • jemandes Angelegenheiten wahrnehmen (z.B. als Rechtsanwalt), eine Aufgabe wahrnehmen, eine Funktion wahrnehmen, seine Interessen wahrnehmen, seine Rechte wahrnehmen
  • ein Angebot wahrnehmen, eine Chance wahrnehmen, eine Gelegenheit wahrnehmen, eine Option wahrnehmen

Wortbildungen

  • :wahrnehmbar, Wahrnehmung

Beispiel

  • Eine Schlange kann Erschütterungen durch Schritte eines Menschen auf mehrere Meter Entfernung wahrnehmen.
  • Er war so in das Buch vertieft, dass er seine Umgebung nicht wahrnahm.
  • Im Internet sind “Wortwolken” nützlich, um die wichtigsten Begriffe zu einem Thema auf einen Blick wahrzunehmen.
  • Ich glaube, ich bin bei diesem Vorstellungsgespräch positiv wahrgenommen worden.
  • „Dem Bungeespringer oder dem Free-Fall-Abenteurer droht höchstens der Vorstellungstod des ängstlichen Zuschauers, der die Sicherungen nicht wahrnimmt.“
  • Korruption wird weltweit immer stärker als Problem wahrgenommen. Als besonders anfällig für Bestechung gelten politische Parteien und öffentliche Verwaltung.
  • Wir müssen in Europa weiterhin als führende Klimaschutznation wahrgenommen werden.
  • Ich konnte den Termin nicht wahrnehmen, weil ich krank war.
  • Badawi sei ein gewaltloser politischer Gefangener, der lediglich sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen habe.
  • Dieses Abkommen ist dafür verantwortlich, dass die WHO angesichts der Nuklearkatastrophe im japanischen Fukushima erneut ihre Verantwortung für die Gesundheit der betroffenen Menschen nicht wahrnimmt. Dass sie genauso versagt wie bereits nach der Katastrophe in Tschernobyl oder nach den Einsätzen von Uranmunition in den Kriegen gegen Irak 1991 sowie gegen Serbien 1999.
  • Man müsse die strategische Chance wahrnehmen, bei der nächsten oder übernächsten Generation von Batterien , die mit Lithium-Schwefel-Zellen oder Lithium-Luft-Zellen gebaut würden, wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen, so Kagermann.
  • Auch Lee Min-Seos Mutter nahm die Gelegenheit wahr und gönnte sich eine komplette Verjüngungskur.