Seppuku und Harakiri – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Seppuku und Harakiri

ist:

“Seppuku”: seppuku bezeichnet eine extrem ritualisierte Art der männlichen Selbsttötung, die etwa ab der Mitte des 12. Jahrhunderts in Japan vor allem innerhalb der Kaste der Samurai verbreitet war
“Harakiri”: gängige Bezeichnung für Seppuku, den rituellen Selbstmord im feudalistischen Japan

Seppuku

Harakiri

Substantiv

  • Seppuku bezeichnet eine extrem ritualisierte Art der männlichen Selbsttötung, die etwa ab der Mitte des 12. Jahrhunderts in Japan vor allem innerhalb der Kaste der Samurai verbreitet war.

Charakteristische Wortkombinationen

  • Seppuku begehen

Beispiel

  • Sein Herr befahl ihm, Seppuku zu begehen.

Substantiv

  • gängige Bezeichnung für Seppuku, den rituellen Selbstmord im feudalistischen Japan
  • übertragen von , „gesellschaftlicher Selbstmord“, eine Blamage, die das Ende der Karriere bedeutet
  • übertragen von , bewusstes Herbeiführen einer Niederlage (die ebenfalls meist das Ende der Karriere bedeutet)

Synonyme

  • Seppuku
  • Selbstaufgabe, sehenden Auges ins Verderben rennen

Oberbegriffe

  • Selbstmord

Charakteristische Wortkombinationen

  • Harakiri begehen

Beispiel

  • Der Herr befahl ihm, Harakiri zu begehen.
  • Millionen Fernsehzuschauer sahen dem Harakiri des bislang so beliebten Moderators genüsslich zu.
  • Sich nur auf die Champions League zu verlassen, wäre Harakiri. – (Die Welt, zitiert nach Wortschatz-Lexikon)