Sieden und Verdunsten – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen sieden und verdunsten

ist:

“sieden”: transitiv: etwas kochen, zum Kochen bringen
“verdunsten”: hilfsverb sein: unterhalb des Siedepunktes von der Flüssig- in die Gasphase übergehen

sieden

verdunsten

Verb

  • transitiv: etwas kochen, zum Kochen bringen
  • intransitiv: kochen

Synonyme

  • garen, abkochen, kochen, dünsten
  • brodeln, kochen

Wortbildungen

  • :absieden, aufsieden, einsieden, übersieden; Siededruck, Siedegrad, siedeheiß, Siedehitze, Siedepunkt, Sieder, Siedesalz, Siedetemperatur, Siedewasser, Siedewasserreaktor, Siedfleisch; Sud, Tauchsieder

Beispiel

  • Ich siede Krebse.
  • Am Feiertag gab es bei uns gesottenes Rindfleisch.
  • Das Wasser siedet bereits.

Verb

  • Hilfsverb sein: unterhalb des Siedepunktes von der Flüssig- in die Gasphase übergehen
  • Hilfsverb haben: unterhalb des Siedepunktes etwas von der Flüssig- in die Gasphase überführen

Sinnverwandte Wörter

  • verdampfen, vaporisieren

Gegenwörter

  • kondensieren

Wortbildungen

  • :Verdunstung

Beispiel

  • Je wärmer es ist, desto schneller verdunstet das Wasser.
  • Nadelbäume verdunsten mehr Wasser als Laubbäume.