Sprache und Dialekt – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Sprache und Dialekt

ist:

“Sprache”: kPl. das Vermögen, die allgemeine Fähigkeit zu sprechen, sich zu verständigen; der Informationsträger mündlicher oder schriftlicher Kommunikation
“Dialekt”: linguistik die ursprüngliche, landschaftlich verschiedene Redeweise einer Region im Gegensatz zur dort geltenden Schrift- und Umgangssprache

Sprache

Dialekt

Substantiv

  • kPl. das Vermögen, die allgemeine Fähigkeit zu sprechen, sich zu verständigen; der Informationsträger mündlicher oder schriftlicher Kommunikation (= langage, Sprachvermögen/Sprachfähigkeit)
  • ein System von Einheiten und Regeln, das den Mitgliedern einer Sprachgemeinschaft als Mittel der Verständigung dient (= Langue, Einzelsprache)
  • eine Varietät von , fachlich, regional, sozial, … bedingt
  • Art der Sprachverwendung: Rede (= parole), Sprechweise, Schreibweise, Stil
  • kurz für: Programmiersprache
  • kurz für: formale Sprache
  • Art der Aussprache, der Artikulation
  • übertragen: Ausdrucksform nichtsprachlicher Art
  • Ausdrucksform von Tieren

Sinnverwandte Wörter

  • Ausdrucksfähigkeit, Ausdrucksvermögen, Langage, Sprachfähigkeit, Sprachvermögen, Verständigungsmittel, Wortmächtigkeit
  • Code/Kode, Einzelsprache
  • Idiom, Sprachvarietät
  • Ausdrucksweise, Diktion, Rede, Redeweise, Schreibe, Schreibweise, Sprechweise, Stil
  • Computersprache

Oberbegriffe

  • Kommunikationsmittel, Sprachfamilie

Unterbegriffe

  • Menschensprache
  • Abstandsprache, Agglutinationssprache, Allgemeinsprache, Arbeitssprache, Arealsprache, Ausbausprache, Ausgangssprache, ausgestorbene Sprache, Ausgleichssprache, Beschreibungssprache, Bildungssprache, Briefmarkensprache, Burensprache, Dachsprache, Einheitssprache, Empfängersprache, Erstsprache, Flexionssprache, Folgesprache, Fremdsprache, Gaunersprache, Gebärdensprache, Gebersprache, Geheimsprache, Gemeinsprache, Globalesisch, Grundsprache, GUI-Sprache, Hansesprache, Hauptsprache, Heimatsprache, Herkunftssprache, Hilfssprache (→ Welthilfssprache), Idealsprache, Indianersprache, Inselsprache, Interimsprache, Kleinsprache, Kolonialsprache, Kommunikationssprache, Komponentensprache, Konferenzsprache, Kontaktsprache, Kreolsprache, Kultsprache, Kultursprache, Kundensprache, Kunstsprache, Landessprache, Lautsprache, lebende Sprache, Lingua franca, Löffelsprache, Lokalsprache, Mehrheitssprache, Metasprache, Metzgersprache, Migrantensprache, Mikroliteratursprache, Mikrosprache, Minderheitensprache/Minderheitssprache, Muttersprache, Nachbarsprache, Nachrichtensprache, Nahsprache, Nationalsprache, Nehmersprache, Objektsprache, Originalsprache, Pfeifsprache, Pflichtsprache, Pidginsprache, Plansprache, Predigtsprache, Protosprache, Quellsprache, Reduktionssprache, Regionalsprache, Ritualsprache, Spendersprache, Spracherkennungssprache, Staatssprache, Stadtsprache, Substratsprache, Superstratsprache, Teilsprache, Tiersprache, Tochtersprache, Tonsprache, tote Sprache, Trommelsprache, Umgebungssprache, Universalsprache, Unternehmenssprache, Ursprache, Verkehrssprache, Vermittlersprache, Viehhändlersprache, Vollsprache, Vorläufersprache, Weltsprache (→ Welthilfssprache), Wortbildungssprache, Zielsprache, Zigeunersprache, Zweitsprache, Zwergsprache
  • Einzelsprachen: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Russisch, Polnisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch (weitere siehe Verzeichnis:Deutsch/Sprachen)
  • Sprachtypen: agglutinierende Sprache, analytische Sprache, Étalonsprache, flektierende Sprache, fusionierende Sprache, inkorporierende Sprache, isolierende Sprache, Mischsprache, natürliche Sprache, polysynthetische Sprache, Substratsprache, synthetische Sprache
  • Aktensprache, Amtssprache, Antisprache, Beamtensprache, Behördensprache, Bergmannssprache, Berufssprache, Dichtersprache, Distanzsprache, Druckersprache, Erwachsenensprache, Expertensprache, Fachsprache, Fäkalsprache, Falknersprache, Familiensprache, Frauensprache, Ganovensprache,Gaunersprache, Gegenwartssprache, Gelehrtensprache, Gerichtssprache, Geschäftssprache, Gruppensprache, Handelssprache, Händlersprache, Handwerkersprache, Heeressprache, Individualsprache, Insidersprache, Interimsprache, Internetsprache, Intimsprache, Jägersprache, Jugendsprache, Kanzleisprache, Kaufmannssprache, Kindersprache, Kirchensprache, Kontrasprache, Küchensprache, Laiensprache, Lernersprache, Liturgiesprache, Luthersprache, Männersprache, Mediensprache, Medizinersprache, Militärsprache, Mundart, Nähesprache, Netzsprache, Orthosprache, Ortssprache, Paarsprache, Papiersprache, Pennälersprache, Predigtsprache, Pressesprache, Privatsprache, Rechtssprache, Sakralsprache, Schreibsprache, Schülersprache, Schulsprache, Seemannssprache, Sexualsprache, Soldatensprache, Sondersprache, Spezialsprache, Spontansprache, Sportsprache, Sprechsprache, Stadtsprache, Standessprache, Studentensprache, Szenensprache/Szenesprache, Teenagersprache, Teilsprache, Unterrichtssprache, Verwaltungssprache, Weibersprache, Weidmannssprache, Werbesprache, Wissenschaftssprache, Zeitungssprache
  • Lekte: Akrolekt, Basilekt, Chronolekt, Dialekt, Funktiolekt, Idiolekt, Mediolekt, Mesolekt, Regiolekt, Sexlekt, Situolekt, Soziolekt
  • Abkürzungssprache/Akü-Sprache, Alltagssprache, Ammensprache, Aussprache, Babysprache, Bausprache, Bibelsprache, Elternsprache, Fäkaliensprache/Fäkalsprache, Familiensprache, geschriebene Sprache, gesprochene Sprache, Gossensprache, Handwerkersprache, Hochsprache, innere Sprache, Jargon, Kommandosprache, Literatursprache, Pseudosprache, Schriftsprache, Slang, Standardsprache, Umgangssprache, Verkehrssprache, Volkssprache, Vulgärsprache
  • Abfragesprache, Auszeichnungssprache, Gestaltungssprache, Hardwarebeschreibungssprache, Hochsprache, Kommandosprache, Maschinensprache, Multiparadigmensprache, Programmiersprache, Programmsprache, Skriptsprache
  • Architektursprache, Augensprache, Bewegungssprache, Bildersprache, Bildsprache, Filmsprache, Formensprache, Klangsprache, Körpersprache, Musiksprache, Parasprache, Signalsprache, Symbolsprache, Tanzsprache, Zeichensprache
  • Bienensprache, Tiersprache

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Verb: die Sprache verlieren, die Sprache wiederfinden
  • mit Adjektiv: deutsche Sprache, indigene Sprache , lebende Sprache, tote Sprache
  • mit Verb: eine Sprache beherrschen, eine Sprache können, eine Sprache lernen, eine Sprache verlernen

Wortbildungen

  • :Adjektive:
  • :sprachlich, sprachneutral, sprachlos
  • einsprachig, zweisprachig, deutschsprachig, dreisprachig, mehrsprachig, vielsprachig, viersprachig
  • sprachgewandt, sprachkritisch, sprachloyal, sprachpolitisch, sprachpraktisch, sprachrichtig
  • :Substantive:
  • :Absprache, Ansprache, Aussprache, Fürsprache, Mitsprache, Rücksprache, Zwiesprache
  • :Sprachakademie, Sprachanalyse, Spracharbeit, Spracharchiv, Sprachbehandlung, Sprachberuf, Sprachbeschreibung, Sprachbuch, Sprachdidaktik, Sprachdiskurs, Sprachdokument, Sprachdokumentation, Sprachencharta, Sprachenfrage, Sprachengesetz, Sprachenrecht, Sprachenverordnung, Spracherziehung, Sprachexperte, Sprachfach, Sprachforscher, Sprachforschung, Sprachgeographie, Sprachgesellschaft, Sprachgesetz, Sprachheilkunde, Sprachhistoriker, Sprachinhaltsforschung, Sprachkunde, Sprachlaut, Sprachlehrbuch, Sprachlehre, Sprachlehrer, Sprachlehrgang, Sprachmittler, Sprachmuseum, Sprachökonomie, Sprachpädagogik, Sprachphilosoph, Sprachphilosophie, Sprachpsychologie, Sprachregel, Sprachrohr, Sprachschatz, Sprachschule, Sprachschüler, Sprachschutzgesetz, Sprachsoziologie, Sprachstruktur, Sprachstudent, Sprachstudium, Sprachsynthese, Sprachsystem, Sprachtalent, Sprachteilhaber, Sprachteilnehmer, Sprachtheorie, Sprachtraining, Sprachunterricht, Sprachverein, Sprachvergleich, Sprachvergleichung, Sprachvermittlung, Sprachwandelgesetz, Sprachwissenschaft, Sprachzone
  • Sprachausbildung, Sprachbegabung, Sprachanimation, Sprachbehinderung, Sprachbehindertenpädagogik, Sprachbewusstsein, Sprachbildung, Sprachfähigkeit, Sprachförderung, Sprachheilung, Sprachkenntnis, Sprachpathologie, Sprachstörung, Sprachtherapie, Sprachverlust, Sprachzentrum
  • Sprachatlas, Sprachaufbau, Sprachausgleich, Sprachbau, Sprachbezeichnung, Sprachbund, Sprachdenkmal, Sprachebene, Spracheinfluss, Spracheinheit, Sprachelement, Sprachengewirr, Sprachenkenntnis, Sprachentität, Sprachentod, Sprachentstehung, Sprachentwicklung, Sprachenvielfalt, Spracherwerb, Spracherwerbsmechanismus, Sprachfamilie, Sprachform, Sprachgebiet, Sprachgemeinschaft, Sprachgenie, Sprachgeschichte, Sprachgewirr, Sprachgrenze, Sprachgruppe, Sprachgut, Sprachinhalt, Sprachinsel, Sprachenkarte, Sprachenkontakt, Sprachkarte, Sprachkenntnis, Sprachkontakt, Sprachkunde, Sprachkurs, Sprachlabor, Sprachlaut, Sprachmaterial, Sprachmelodie, Sprachmischung, Sprachmittel, Sprachname, Sprachnation, Sprachperiode, Sprachraum, Sprachreise, Sprachstadium, Sprachstatistik, Sprachstufe, Sprachtod, Sprachtyp, Sprachtypologie, Sprachuniversalie, Sprachurlaub, Sprachursprung, Sprachveränderung, Sprachverfall, Sprachverschiedenheit, Sprachverwandtschaft, Sprachwandel, Sprachwanderung, Sprachwechsel, Sprachzeugnis, Sprachzweig
  • Sprachkreis, Sprachregister, Sprachschicht, Sprachstil
  • Sprachauskunft, Sprachbarriere, Sprachbenutzer, Sprachberatung, Sprachbild, Sprachenverwirrung, Spracherhalt, Spracherkennung, Sprachfehler, Sprachförderung, Sprachfossil, Sprachgebrauch, Sprachgefühl, Sprachgewalt, Sprachgewandtheit, Sprachglosse, Sprachhandlung, Sprachhüter, Sprachklang, Sprachkomik, Sprachkritik, Sprachkultur, Sprachkunst, Sprachleistung, Sprachlenkung, Sprachloyalität, Sprachmanipulation, Sprachmelodie, Sprachpanne, Sprachperzeption, Sprachpflege, Sprachpfleger, Sprachpolitik, Sprachpolizei, Sprachpraxis, Sprachproblem, Sprachproduktion, Sprachpurismus, Sprachratgeber, Sprachrealität, Sprachreflexion, Sprachregelung, Sprachreinheit, Sprachreiniger, Sprachreinigung, Sprachrevitalisierung, Sprachrichtigkeit, Sprachsäuberung, Sprachschüler, Sprachschwierigkeit, Sprachsensibilität, Sprachspiel, Sprachsynthese, Sprachtabu, Sprachtest, Sprachverarbeitung, Sprachverständnis, Sprachverstehen, Sprachverwendung, Sprachverwirrung, Sprachvirtuose, Sprachwelt, Sprachwitz, Sprachzeugnis
  • Sprachausgabe, Sprachkern, Sprachsynthese
  • Sprachbild

Beispiel

  • Ihm ist die Sprache durch den Schlaganfall abhandengekommen.
  • „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“
  • „In der schwärmerischen Sprache der Zeit wird zum Ausdruck gebracht, was die Bergwanderer und Kletterer bewegt: .“
  • Ich spreche mehrere Sprachen.
  • „Sprache vermittelt Identität und Kultur oder zumindest die Wahrnehmung davon.“
  • „Ich begann nun ein wenig Bengali aufzuschnappen und konnte, bevor ich den Handel verließ, ein Schiff sehr gut auch in dieser Sprache segeln.“
  • Die verschiedenen sozialen Gruppen oder Schichten haben ihre jeweils eigene Sprache.
  • Die Sprache in diesem Buch ist mir zu deftig.
  • Pascal ist eine von N. Wirth entwickelte Sprache.
  • Die Sprache der korrekt geschachtelten Klammergebirge wird von keiner Typ-3-Grammatik erzeugt; sie ist kontextfrei und nicht regulär.
  • „Der Mann, der mich am Samstagvormittag an einem Stand mit diesen Worten ansprach, musste gerade aus der gegenüberliegenden Kneipe gekommen sein, nach einem ausgiebigen Frühschoppen, denn seine Sprache war mehr als leicht verwaschen.“
  • Die Sprache der Architektur ändert sich von Epoche zu Epoche.
  • „Die Sprache der Bienen ist dank der Untersuchungen des deutschen Forschers Karl von Frisch und seiner Mitarbeiter weitgehend entschlüsselt worden.“

Substantiv

  • Linguistik die ursprüngliche, landschaftlich verschiedene Redeweise einer Region im Gegensatz zur dort geltenden Schrift- und Umgangssprache (Hochsprache)

Synonyme

  • Mundart

Gegenwörter

  • Hochsprache, Idiolekt, Soziolekt

Oberbegriffe

  • Sprachvarietät

Unterbegriffe

  • Großdialekt, Kulturdialekt, Mischdialekt, Ortsdialekt, Regionaldialekt, Stadtdialekt
  • Min-Dialekt
  • Programmierung: XML-Dialekt

Wortbildungen

  • dialektal, Dialektforscher, Dialektforschung, Dialektgebiet, Dialektgebrauch, Dialektgeographie, Dialektgliederung, Dialektgrenze, dialektisch, Dialektismus, Dialektkontinuum, Dialektlandschaft, Dialektologe, Dialektologie, Dialektometrie, Dialektraum, Dialektregion, Dialektsprecher, Dialektwitz, Dialektzensus

Beispiel

  • Du sprichst aber einen sehr starken Dialekt.
  • Hessisch ist ein mitteldeutscher Dialekt.
  • Dialekte gehören zum Diasystem einer Sprache.
  • Der Wortschatz von Dialekt und Hochsprache stimmt oft weitgehend überein, wird aber im Dialekt leicht bis für Auswärtige unkenntlich abgewandelt ausgesprochen.
  • „Der Rückgang des Dialekts bei den mittleren Jahrgängen hängt mit dem Berufsleben zusammen…“
  • „Im Vergleich mit anderen Sprachvarietäten können Dialekte als recht eigenständige Varietäten angesehen werden.“
  • „Auch wenn die Juden die mittelhochdeutschen Dialekte ihrer christlichen Nachbarn spätestens im 11. Jahrhundert als Umgangssprache untereinander übernahmen, fanden sie im Deutschen für ihre von der jüdischen Religion geprägten Lebensbereiche keine entsprechenden Ausdrücke vor, sondern mussten sie erst bilden.“
  • „Er sprach einen góralischen Dialekt, der sich wie Hundebellen anhört; die Polen können ihn nicht leiden, er ist ihnen zu primitiv.“