Spüren und Fühlen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen spüren und fühlen

ist:

“spüren”: etwas körperlich, mit dem Tastsinn wahrnehmen
“fühlen”: körperlich: per Tastsinn beziehungsweise allgemein über die Haut wahrnehmen oder erkunden

spüren

fühlen

Verb

  • etwas körperlich, mit dem Tastsinn wahrnehmen
  • etwas nicht Gegenständliches erkennen

Sinnverwandte Wörter

  • fühlen, wahrnehmen
  • empfinden, erkennen

Wortbildungen

  • :anspüren, aufspüren, erspüren, Gespür, nachspüren, spürbar, Spürhund, Spürsinn, verspüren

Beispiel

  • Im Sommer spürt man die Wärme der Sonne auf der Haut.
  • Er spürte, dass irgendetwas nicht stimmen konnte.
  • Er spürte sofort, dass die Stimmung am Boden war.
  • „ das Brexit-Chaos im uneinigen Königreich sogar radikale EU-Gegner verunsichert. Sie spüren: Die splendid isolation nach dem EU-Austritt wird so splendid nicht.“
  • „Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein, was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde: ein Fortschritt der Menschheit.“

Verb

  • körperlich: per Tastsinn beziehungsweise allgemein über die Haut wahrnehmen oder erkunden
  • gefühlsmäßig: sich selbst in einem bestimmten Zustand wahrnehmen
  • von sich selbst ein gewisses Bild haben

Sinnverwandte Wörter

  • abtasten, berühren, betasten, erspüren, ertasten, spüren, tasten, verspüren
  • empfinden

Oberbegriffe

  • wahrnehmen

Unterbegriffe

  • :anfühlen, befühlen, erfühlen, hinfühlen, mitfühlen, nachfühlen, vorfühlen, wohlfühlen

Charakteristische Wortkombinationen

  • sich betroffen, geschmeichelt, heimisch, pudelwohl, verletzt fühlen, fühl dich wie zu Hause!
  • sich einer Sache gewachsen fühlen

Wortbildungen

  • :Fühler, Fühlung, Gefühl
  • :fühlbar, fühllos (blutleer)

Beispiel

  • Er bekam den Stock zu fühlen.
  • Er fühlt sein Herz bis zum Hals schlagen.
  • Sie fühlte die Rippen des Hundes durch das struppige Fell.
  • Ich fühl mich irre gut.
  • Ich fühle mich heute nicht imstande, zur Arbeit zu gehen.
  • Inge fühlte Angst aufkommen, wenn sie daran dachte, wie das Ganze ausgehen könnte.
  • Er fühlte sich als der Betrogene.
  • Ich fühle mich durch die vielen Anrufe bedroht.