Stadt und Dorf – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Stadt und Dorf

ist:

“Stadt”: meist größere, zivile, zentralisierte, abgegrenzte, häufig und oft historisch mit Stadtrechten ausgestattete Siedlung
“Dorf”: kleine Siedlung, ländlicher Wohnort

Stadt

Dorf

Substantiv

  • meist größere, zivile, zentralisierte, abgegrenzte, häufig und oft historisch mit Stadtrechten ausgestattete Siedlung
  • die Bevölkerung einer Stadt
  • ugs. Verwaltung, Regierung einer Stadt
  • ugs. wirtschaftliches oder kulturelles Zentrum einer Stadt

Synonyme

  • Stadtverwaltung
  • City, Innenstadt, Stadtmitte, Stadtzentrum, Zentrum

Sinnverwandte Wörter

  • City, Ciudad, Dimos, Gradova, Freistadt, Linn, Metropolitan Municipality, Pilsēta, Powiat, Stadtstaat, Statutarstadt, Titularstadt, Town, Township, Unitary Authority, Urbis, Urbs, Villa, Ville

Gegenwörter

  • Dorf, Land
  • Wohngebiet, Vorort

Oberbegriffe

  • Ortschaft, Siedlung

Unterbegriffe

  • Altstadt, Gartenstadt, Innenstadt, Neustadt, Oberstadt, Totenstadt, Unterstadt, Vorstadt
  • Barockstadt, Bergbaustadt, Bergstadt, Bezirksstadt, Domstadt, Festspielstadt, Frontstadt, Geburtsstadt, Grenzstadt, Hafenstadt, Handelsstadt, Hansestadt, Hauptstadt, Heimatstadt, Idealstadt, Immediatstadt, Indianerstadt, Industriestadt, Kolonialstadt, Kongressstadt, Kreisstadt, Kulturstadt, Lagunenstadt, Maya-Stadt, Mediatstadt, Messestadt, Metropole, Mutterstadt, Oasenstadt, Olympiastadt, Planstadt, Provinzstadt, Quadratestadt, Residenzstadt, Reichshauptstadt, Reichsstadt, Römerstadt, Ruinenstadt, Schlafstadt, Schulstadt, Schwarzmeerstadt, Statutarstadt, Tochterstadt, Touristenstadt, Trabantenstadt, Trümmerstadt, Universitätsstadt, Waldstadt, Wasserstadt, Weltstadt, Weltkulturerbestadt, Zeltstadt
  • klassifiziert nach Einwohnerzahl: Großstadt, Kleinstadt, Landstadt, Millionenstadt, Mittelstadt
  • Nach Lage: Nordstadt, Oststadt, Südstadt, Weststadt
  • Beamtenstadt, Garnisonstadt/Garnisonsstadt, Griechenstadt, Judenstadt, Kaiserstadt, Vaterstadt

Charakteristische Wortkombinationen

  • in einer Stadt ankommen , eine Stadt aufbauen, in der Stadt aufwachsen (Gegensatz: auf dem Land aufwachsen), eine Stadt gründen, eine Stadt regieren, eine Stadt teilen, eine Stadt versorgen, in die Stadt ziehen
  • Militär eine Stadt abriegeln, eine Stadt angreifen, eine Stadt belagern, eine Stadt befreien, eine Stadt bombardieren, eine Stadt einnehmen, eine Stadt erobern, eine Stadt heimsuchen, eine Stadt räumen, eine Stadt verteidigen, eine Stadt zerstören
  • eine alte Stadt, eine arme Stadt, eine aufblühende Stadt, eine bedeutende Stadt, eine bekannte Stadt, eine belagerte Stadt, eine berühmte Stadt, eine bevölkerungsreiche Stadt, eine geteilte Stadt, eine große Stadt, eine großartige Stadt, eine hässliche Stadt, eine heilige Stadt, eine kleine Stadt, eine kreisfreie Stadt, eine lebenswerte Stadt, eine lebhafte Stadt, eine mittelalterliche Stadt, eine neue Stadt, eine ostdeutsche Stadt, eine reiche Stadt, eine riesige Stadt, eine saubere Stadt, eine schöne Stadt, eine verträumte Stadt, eine wachsende Stadt, eine westdeutsche Stadt, eine winklige Stadt, eine zerstörte Stadt
  • eine Stadt am Meer, eine Stadt im Osten/Norden/Süden/Westen, eine Stadt an der Ostküste, eine Stadt in der Provinz, eine Stadt am Rande von …, eine Stadt am Wasser, eine Stadt in der Wüste
  • in die Stadt fahren, in die Stadt gehen

Wortbildungen

  • stadtauswärts, stadtbekannt, stadteinwärts, städtisch
  • als Teil von Toponymen: -stadt
  • Stadtarchiv, Stadtatlas, Stadtautobahn, Stadtbahn, Stadtbahnbogen, Stadt-Beisel (Stadt-Beisl), Stadtbesichtigung, Stadtbevölkerung, Stadtbewohner, Stadtbezirk, Stadtbibliothek, Stadtbild, Stadtbücherei, Stadtbummel, Städtebund, Stadtbus, Stadtchor, Stadtchronik, Stadtderby, Städtename, Städtepartnerschaft, Städter, Städteverfall, Stadtführer, Stadtführung, Stadtgarten (→ Stadtgartendirektor), Stadtgebiet, Stadtgeschichte, Stadtgliederung, Stadtgott, Stadtgottheit, Stadtgrenze, Stadtkapelle, Stadtkind, Stadtkommandant, Stadtkreis, Stadtlandschaft, Stadtlauf, Stadtleben, Stadtluft, Stadtmauer, Stadtmitte, Stadtname, Stadtpark, Stadtpflanze, Stadtplan, Stadtplanung, Stadtpräsident, Stadtrand, Stadtrat, Stadtrecht, Stadtrundfahrt, Stadtrundgang, Stadtschloss, Stadtschreiber, Stadtsprache, Stadtstaat, Stadtstraße, Stadttaube, Stadtteil, Stadttheater, Stadtthema, Stadttor, Stadtvater/Stadtväter, Stadtverband, Stadtverfall, Stadtverkehr, Stadtverordnete, Stadtverwaltung, Stadtviertel, Stadtwagen, Stadtwald, Stadtwappen, Stadtwerk, Stadtwohnung, Stadtzeitung, Stadtzentrum, Vorstadtweib

Beispiel

  • In Deutschland gibt es kleine und große Städte.
  • „Viel kommen die Städte herum neuerdings, hat Alfred Polgar das Phänomen nach dem letzten Krieg auf den Punkt gebracht.“
  • Die ganze Stadt war auf den Beinen.
  • Die Stadt sollte endlich etwas gegen die Schlaglöcher unternehmen.
  • Kommst du heute Abend mit in die Stadt?
  • Ich muss nachher noch in die Stadt.

Substantiv

  • kleine Siedlung, ländlicher Wohnort
  • die gesamte Einwohnerschaft eines Dorfes

Synonyme

  • Ort, Ortschaft, Siedlung, abwertend Kaff, Nest

Gegenwörter

  • Flecken, Stadt, Weiler

Oberbegriffe

  • Siedlungsart

Unterbegriffe

  • Angerdorf, Bauerndorf, Bergdorf, Containerdorf, Feriendorf, Fischerdorf, Flüchtlingsdorf, Gebirgsdorf, Grenzdorf, Gewanndorf, Hafendorf, Haufendorf, Heimatdorf, Kinderdorf, Kirchdorf (Eigenname), Kuhdorf, Moordorf, Oasendorf, Palästinenserdorf, Pusztadorf, Reihendorf, Runddorf, Straßendorf, Taigadorf, Waldhufendorf, Weindorf, Wüstendorf

Charakteristische Wortkombinationen

  • das ganze Dorf, halbe Dorf

Wortbildungen

  • :Adjektive: dörfisch, dörflich
  • :Substantive: Dorfbach, Dorfbahnhof, Dorfbewohner, Dorfdepp, Dorfeingang, Dorfende, Dorffriedhof, Dorfgasthof, Dorfgemeinschaft, Dorfgeschichte, Dorfjugend, Dorfkern, Dorfkind, Dorfkirche, Dorfklatsch, Dorfkneipe, Dorfladen, Dorflehrer, Dörfler, Dörflerin, Dorflokal, Dorfmitte, Dorfmuseum, Dorfname, Dorfoberhaupt, Dorfpfarrer, Dorfplatz, Dorfpolizist, Dorfrand, Dorfschänke/Dorfschenke, Dorfschule, Dorfstraße, Dorfteich, Dorftratsch, Dorftrottel, Dorfverein, Dorfvorsteher

Beispiel

  • Im Zentrum des Dorfes steht die Kirche.
  • „Sie waren Ackerbauern und Viehzüchter, die verstreut auf Gehöften oder in kleinen Dörfern wohnten.“
  • „Bei jedem Dorf werden wir von bettelnden Kindern umringt.“
  • „Die Dörfer der Südpfalz, durch die wir jetzt fahren, sind miteinander verbunden und eingefasst in die Landschaft der Weinberge und des Pfälzer Waldes.“
  • „Als ich weiterfuhr, durch zahlreiche kleine Ortschaften und Dörfer, wiederholten sich Szenen wie diese ungefähr alle fünf Minuten.“
  • Das halbe Dorf war gekommen.