Subjekt und Substantiv – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Subjekt und Substantiv

ist:

“Subjekt”: linguistik Satzglied, über das im Prädikat eine Aussage gemacht wird und das mit dem Verb im Numerus kongruiert
“Substantiv”: grammatik: Wort, das ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Person bezeichnet

Subjekt

Substantiv

Substantiv

  • Linguistik Satzglied, über das im Prädikat eine Aussage gemacht wird und das mit dem Verb im Numerus kongruiert.
  • abwertend: Mensch
  • Philosophie: das handelnde Ich als Träger von Zuständen

Synonyme

  • Satzgegenstand

Gegenwörter

  • adverbiale Bestimmung, Attribut, Objekt, Prädikat, Prädikativ

Oberbegriffe

  • Satzgliedfunktion, Satzglied

Unterbegriffe

  • Nullsubjekt, Scheinsubjekt

Wortbildungen

  • :subjektiv, subjektivieren, Subjektivist, subjektivistisch, Subjekt-Objekt-Problem

Beispiel

  • Im Beispiel „Mein Freund hat eine neue Freundin.“ ist „Mein Freund“ Subjekt, da er Gegenstand der Aussage ist.
  • „Im Subjekt steht immer ein Nomen/Substantiv mit seinen Begleitern oder ein Pronomen.“
  • Ich traue mich kaum zum Bahnhof, bei den Subjekten, die dort herumlungern.

Substantiv

  • Grammatik: Wort, das ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Person bezeichnet

Synonyme

  • Dingwort, Gegenstandswort, Hauptnennwort, Hauptwort, Sachwort; älter und seltener: Selbststandwort, Selbstwort; Nomen, Nennwort, Namenwort (jeweils im jüngeren engeren Sinne)

Oberbegriffe

  • Nomen, Nennwort, Namenwort (jeweils im weiteren Sinne); Redeteil, Wortart

Unterbegriffe

  • Abstraktum, Eigenname, Gattungsname/-bezeichnung, Konkretum, Sammelname/-bezeichnung (= Kollektivum, Sammelbegriff), Singularsubstantiv, Stoffname/-bezeichnung (Kontinuativum, Massenwort, Stoffsubstantiv, Substanzname)
  • Abundans (sächlich; oft im Plural: Abundantia), Epicönum (= Epikoinon), Heterokliton, Heterogeneon
  • Geruchssubstantiv, Geschmackssubstantiv, Mengensubstantiv, Verbalsubstantiv, Zahlsubstantiv

Charakteristische Wortkombinationen

  • maskulines, feminines, neutrales Substantiv; männliches, weibliches, sächliches Substantiv; zählbares, unzählbares Substantiv

Wortbildungen

  • :Bezugssubstantiv, Substantivflexion, Substantivgruppe, substantivieren, Substantivierung, substantivisch, Substantivklasse

Beispiel

  • Substantive werden im Deutschen großgeschrieben.
  • „Wie auch anhand der deutschen Bezeichnung ‚Hauptwort‘ und ‚Dingwort‘ ersichtlich, gelten solche Wörter als Substantive, die Vorstellungen oder Begriffe von Dingen bzw. Gegenständen benennen.“
  • „Wer die Aussprachehürde genommen hat, wird als Nächstes von der Nachricht schockiert, dass es im Polnischen für Substantive, Adjektive, Pronomina und Zahlwörter ganze sieben Fälle gibt.“
  • „Und weil die Zeit nicht langte, kam er auf die Idee, einfach noch die wichtigsten Substantive jeder Strophe aufzureihen.“
  • Die deutsche Sprache ist übrigens besonders geeignet für Wortakrobaten. Denn sie erlaubt es beispielsweise, Substantive beinahe endlos aneinanderzureihen, um ein neues, zusammengesetztes Substantiv mit eigener Bedeutung zu bilden. Und „Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz“ ist doch eine wahre akrobatische Leistung für einen Wortakrobaten beziehungsweise eine Wortakrobatin.