Etage und Stockwerk – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Etage und Stockwerk

ist:

“Etage”: erdgeschoss oder Stockwerk eines Bauwerks; „erste Etage“ bezeichnet meistens den 1. Stock und manchmal das Erdgeschoss
“Stockwerk”: geschoss über dem Erdgeschoss

Etage

Stockwerk

Substantiv

  • Erdgeschoss oder Stockwerk eines Bauwerks; „erste Etage“ bezeichnet meistens den 1. Stock und manchmal das Erdgeschoss
  • übertragen: Ebene, Stufe, Rang

Unterbegriffe

  • Beletage, Dachgeschoss, Ebene, Erdgeschoss, Geschoss, Hochparterre, Keller, Kellergeschoss, Oberetage, Stockwerk, Tiefparterre, Untergeschoss, Vorstandsetage, Zwischenetage

Wortbildungen

  • :Etagenbad, Etagenbett, etagenförmig, Etagengeschäft, Etagenhaus, Etagenheizung, Etagenkellner, Etagenlüftung, Etagenservice, Etagentür, Etagenwohnung

Beispiel

  • Der Fahrstuhl hielt in der dritten Etage.
  • Die Neuberts sind in ein Haus mit 17 Etagen gezogen.
  • „Der Mann im Lift läßt mich den Lift bis zu unserer Etage steuern und legt nur manchmal dabei leicht Hand an mich.“
  • „Ich ging hoch in die obere Etage und klopfte an die Tür.“
  • „Sie fuhren mit dem Aufzug eine Etage tiefer und betraten den QC-Raum.“
  • „Beide stiegen nickend aus, obwohl sie eigentlich vom Sicherheitspersonal eine halbe Etage tiefer erwartet wurden.“
  • Die Hochzeitstorte meiner Schwester hatte vier Etagen.
  • Im Schaufenster müssen die Auslagen in Etagen angeordnet werden.

Substantiv

  • Geschoss über dem Erdgeschoss (das Aufgestockte)
  • Ebene in einem Bergwerk
  • eine der Etagen (einschließlich des Erdgeschosses)

Synonyme

  • Stock
  • Etage

Oberbegriffe

  • Gebäude

Unterbegriffe

  • Zwischenstockwerk
  • Bleiglanz-Stockwerk, Zinkblende-Stockwerk

Beispiel

  • In korrektem Deutsch ist „der erste Stock“ (das erste Stockwerk) niemals das Erdgeschoss, sondern stets die erste Etage darüber.
  • Wenn ein Haus vier Stockwerke hat, dann hat es das Erdgeschoss und darüber vier weitere Etagen.
  • „Jetzt muß sie im ersten Stockwerk innehalten, ihre Hand wird im Dunkel des Flurs nach den Bogen des gewellten Geländers tasten, ihr Fuß die schiefe, ausgetretene Treppe suchen, die zum zweiten Stockwerk führt.“
  • „Im Erdgeschoss befindet sich ein Café, im obersten Stockwerk ein Restaurant und dazwischen liegen Büros.“
  • „Ein Raum im oberen Stockwerk wird uns angewiesen.“
  • Die Stockwerke der Oberharzer Erzgänge sind kurz wie folgt im einzelnen charakterisiert.
  • Der Hauptschacht communicirt mit allen Stockwerken und geht in senkrechter Richtung bis auf die Sohle des Bergwerks hinab. (1857)
  • doppeldeutig: „Es hatte drei Stockwerke und ein Dachgeschoss, und hier und da gab es kleine offene Balkone.“
  • „Immer, wenn ein Stockwerk erreicht war, sackte der Aufzug nach dem Bremsen wieder etwas herunter, als ob er sich nicht sicher sei, ob es sich um die richtige Etage handelte.“
  • Bei der Zählung der Stockwerke wird oft das Erdgeschoss mitgezählt: Das Haus hat vier Stockwerke (= Erdgeschoss + 3 obere Stockwerke).

Etage und Stock – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Etage und Stock

ist:

“Etage”: erdgeschoss oder Stockwerk eines Bauwerks; „erste Etage“ bezeichnet meistens den 1. Stock und manchmal das Erdgeschoss
“Stock”: länglicher zylindrischer Gegenstand, meist aus Holz

Etage

Stock

Substantiv

  • Erdgeschoss oder Stockwerk eines Bauwerks; „erste Etage“ bezeichnet meistens den 1. Stock und manchmal das Erdgeschoss
  • übertragen: Ebene, Stufe, Rang

Unterbegriffe

  • Beletage, Dachgeschoss, Ebene, Erdgeschoss, Geschoss, Hochparterre, Keller, Kellergeschoss, Oberetage, Stockwerk, Tiefparterre, Untergeschoss, Vorstandsetage, Zwischenetage

Wortbildungen

  • :Etagenbad, Etagenbett, etagenförmig, Etagengeschäft, Etagenhaus, Etagenheizung, Etagenkellner, Etagenlüftung, Etagenservice, Etagentür, Etagenwohnung

Beispiel

  • Der Fahrstuhl hielt in der dritten Etage.
  • Die Neuberts sind in ein Haus mit 17 Etagen gezogen.
  • „Der Mann im Lift läßt mich den Lift bis zu unserer Etage steuern und legt nur manchmal dabei leicht Hand an mich.“
  • „Ich ging hoch in die obere Etage und klopfte an die Tür.“
  • „Sie fuhren mit dem Aufzug eine Etage tiefer und betraten den QC-Raum.“
  • „Beide stiegen nickend aus, obwohl sie eigentlich vom Sicherheitspersonal eine halbe Etage tiefer erwartet wurden.“
  • Die Hochzeitstorte meiner Schwester hatte vier Etagen.
  • Im Schaufenster müssen die Auslagen in Etagen angeordnet werden.

Substantiv

  • länglicher zylindrischer Gegenstand, meist aus Holz
  • oberirdischer Trieb einer Pflanze
  • ohne Plural: Vorrat, zum Beispiel an Waren; auch beim Kartenspiel: Talon
  • Geologie umfangreiche, unregelmäßig geformte Gesteinsmasse
  • kurz für: Stockwerk
  • Sport kegelförmiges Wurfgerät für das Spiel auf Eis oder Asphalt
  • Forstsprache Wurzelstock

Synonyme

  • Kartenspiel: Kartenstock
  • Etage
  • Eisstock
  • Stubben, Baumstumpf

Sinnverwandte Wörter

  • Knüppel, Knüttel, Stab, Stecken

Unterbegriffe

  • Angelstock, Bambusstock, Bergstock, Bildstock, Billardstock, Blindenstock, Blumenstock, Dengelstock, Druckstock, Eichenstock, Gehstock, Knotenstock, Korporalstock, Kreuzstock, Krückstock, Rohrstock, Schistock/Skistock, Spazierstock, Wanderstock, Zollstock
  • Korallenstock, Rosenstock, Traubenstock
  • Almosenstock, Bienenstock, Grundstock, Opferstock, Vermögensstock; Vorrat an Eizellen: Eierstock
  • Bergstock, Erzstock, Gebirgsstock
  • Liftstock

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit dem Stock schlagen; auf den Stock stützen
  • erster/zweiter/dritter/vierter/fünfter/…/dreizehnter/… Stock
  • im ersten Stock
  • mit dem Stock schießen

Wortbildungen

  • :Stockbuch
  • Kartoffelstock, Kniestock, Stockhieb, Stockkampf, Stockmacher, Stocknagel, Stockschlag
  • aufstocken, Stockbett
  • Stockschießen
  • Stockausschlag, Stockholz

Beispiel

  • Der Kampf mit dem Stock ist eine raue japanische Sportart.
  • „Ihr rechter Fuß schmerzte von dem langen Spaziergang, auch der linke Beinstumpf schmerzte, und selbst der Stock schmerzte.“
  • Im Herbst werden Büsche gelegentlich auf den Stock gesetzt.
  • „Aber wie die Rose den Stock ziert und nicht der Stock die Rose, und wie der Stock der Rose wegen da ist, so ist Maria die Zier und der Ruhm des Geschlechtes Davids.“
  • „Drei sichere Volle (Kreuz Ass, Herz Ass und -Zehn) habe ich auf der Hand und eines liegt im Stock.“
  • „Zur untern Sandalp gehört auch das Gemsalpeli, in und an dem großen Claridenfirn, zwischen dem Zutreibe – und Altenohrenstock (von ersteren heißt ein Stock auch Gemsistock).“
  • Das Schulsekretariat befindet sich im dritten Stock.
  • „Ich ziehe meinen Überzieher an und schlage den Kragen hoch, wir gehen die Treppe hinunter, im dritten Stock öffnet sich eine Tür.“
  • „Dann zeigte uns der ältere Mann unser Zimmer, es lag im ersten Stock und war sehr hell und wirklich sehr schön.“
  • Der Stock des Mannschaftsführers ist mit einer Schlinge gekennzeichnet.
  • „Der Holzverkauf auf dem Stock wird auch im Privatwald überwiegend praktiziert.“