Flucht und Vertreibung – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Flucht und Vertreibung

ist:

“Flucht”: rasches Entfliehen von einer Sache, die Gefahr oder Unglück verheißt
“Vertreibung”: maßnahme, um jemanden oder etwas zu zwingen, einen Ort zu verlassen

Flucht

Vertreibung

Substantiv

  • rasches Entfliehen von einer Sache, die Gefahr oder Unglück verheißt
  • das Befreien von einem Zwang oder einer negativen Situation

Synonyme

  • Entkommen, Weglaufen
  • Ausbruch

Gegenwörter

  • Konfrontation
  • Gefangennahme

Unterbegriffe

  • Armutsflucht, Dienstflucht, Fahrerflucht, Führerflucht, Kinderflucht, Landflucht, Massenflucht, Nachflucht, Republikflucht, Stadtflucht, Unfallflucht
  • übertragen: Eulenflucht, Fahnenflucht, Gedankenflucht, Ideenflucht, Kapitalflucht, Mattenflucht, Steuerflucht, Ulenflucht, Weltflucht
  • Stampede

Charakteristische Wortkombinationen

  • die Flucht vor der Realität, die Flucht in (etwas)
  • die Flucht gelang, die Flucht aus dem Gefängnis

Wortbildungen

  • :Adjektive:
  • :fluchtartig, fluchtfähig, fluchtunfähig, fluchtverdächtig
  • :Substantive:
  • :Fluchthintergrund
  • Fluchtauto, Fluchtbewegung, Fluchtburg, Fluchtfahrzeug, Fluchtgefahr, Fluchtgeld, Fluchtgeschwindigkeit, Fluchthaube, Fluchthelfer, Fluchthilfe, Fluchtkapital, Flüchtling, Fluchtmöglichkeit, Fluchtplan, Fluchtreaktion, Fluchtreflex, Fluchtsteg, Fluchttunnel, Fluchtung, Fluchtursache, Fluchtverdacht, Fluchtverhalten, Fluchtversuch, Fluchtwagen, Fluchtwährung, Fluchtweg, Fluchtzug
  • :Verben: flüchten

Beispiel

  • Drogen waren für ihn eine Flucht vor der Realität.
  • „Nie wieder wollten seine Eltern die Not und Ohnmacht erleben, die sie als Kinder während der Flucht und anschließenden Internierung in Flüchtlingslagern hatten verspüren müssen.“
  • Die UN warnen vor einer Hungersnot im Bürgerkriegsland Südsudan. Mehr als eine Million Menschen sind auf der Flucht und konnten ihre Felder nicht bestellen.
  • „Drei Tage später verkündet die Regierung, die Männer seien auf der Flucht von Dorfbewohnern erkannt und getötet worden.“
  • „Unterwegs gelang mir die Flucht.“
  • Beim dritten Versuch gelang ihnen die Flucht aus dem Gefängnis.
  • „Die Flucht vor der Qual der Sinnlosigkeit des täglichen Lebens führt in die menschenfeindlichsten Landschaften der Erde, in das vegetationslose Hochgebirge mit seinem ewigen Eis und Schnee, seinen unsichtbaren Gletscherspalten, seinen abweisenden Wänden und Graten, seinen gefährlichen Steinschlägen und Lawinen, seiner mörderischen Kälte und Hitze, seinen Stürmen und Wetterschlägen.“

Substantiv

  • geradliniger Verlauf von etwas
  • geh. hintereinanderliegende, durch Türen verbundene Räume

Unterbegriffe

  • Bauflucht, Häuserflucht

Wortbildungen

  • :fluchten, Fluchtlinie, Fluchtpunkt

Beispiel

  • Die Schlafräume befinden sich alle in einer Flucht.
  • „Endlich kam eine elegante, rundliche Dame mittleren Alters und führte ihn durch eine Flucht von Büros zu der Suite des Produzenten.“

Substantiv

  • Maßnahme, um jemanden oder etwas zu zwingen, einen Ort zu verlassen

Synonyme

  • Ausweisung, Fortjagen, Verbannung, Verjagen, Zwangsmigration, Zwangsumsiedlung

Sinnverwandte Wörter

  • Umsiedlung

Oberbegriffe

  • Verfolgung

Unterbegriffe

  • Massenvertreibung, Zwangsvertreibung

Wortbildungen

  • :Vertreibungsgebiet

Beispiel

  • Der Bau des Staudamm führte zur Vertreibung zehntausender Bewohner.
  • „Die weder durch eine binnenstaatliche noch internationale Rechtsnorm gedeckte Vertreibung kam erst im September 1945 zum Stillstand.“
  • „Dieses Dokument hätte die Familie vor der Vertreibung aus Oberschlesien geschützt.“
  • „Bis zum heutigen Tag wurden im Worms 77 Stolpersteine im öffentlichen Raum verlegt, die an Deportation, Vertreibung und Vernichtung jüdischer Menschen durch die Nationalsozialisten erinnern.“
  • „Die Vertreibung war eine gegen das Völkerrecht – auch das damalige – verstoßende ethnische Säuberung.“

Migration und Flucht – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Migration und Flucht

ist:

“Migration”: wanderung von Menschen oder ganzen Volksgruppen
“Flucht”: rasches Entfliehen von einer Sache, die Gefahr oder Unglück verheißt

Migration

Flucht

Substantiv

  • Wanderung von Menschen oder ganzen Volksgruppen
  • Tierwanderung, Vogelzug
  • Stoffwanderung durch poröses Gestein
  • Biologie Stoffwanderung im Körper oder innerhalb von Zellen
  • Datenbank Migration von Daten von einer Anwendung, einem Betriebssystem oder Version zu einer/einem anderen

Synonyme

  • Völkerwanderung
  • Datenmigration

Gegenwörter

  • Sesshaftigkeit

Oberbegriffe

  • Veränderung

Unterbegriffe

  • Binnenmigration, Emigration, Immigration, Kolonialmigration, Zwangsmigration

Charakteristische Wortkombinationen

  • innere Migration

Wortbildungen

  • Migrationshintergrund, Migrationspolitik, Migrationstheorie, Migrationsvordergrund

Beispiel

  • Die Migration ist in vielen Ländern ein politisches Problem.
  • Die Migration der Daten auf die neue Datenbank wird von einem Expertenteam innerhalb der nächsten zwei Wochen durchgeführt.
  • Von den 18.000 Desktop-Rechnern der Stadt München liefen zum Abschluss der Migration 2014 über 17.000 mit LiMux.

Substantiv

  • rasches Entfliehen von einer Sache, die Gefahr oder Unglück verheißt
  • das Befreien von einem Zwang oder einer negativen Situation

Synonyme

  • Entkommen, Weglaufen
  • Ausbruch

Gegenwörter

  • Konfrontation
  • Gefangennahme

Unterbegriffe

  • Armutsflucht, Dienstflucht, Fahrerflucht, Führerflucht, Kinderflucht, Landflucht, Massenflucht, Nachflucht, Republikflucht, Stadtflucht, Unfallflucht
  • übertragen: Eulenflucht, Fahnenflucht, Gedankenflucht, Ideenflucht, Kapitalflucht, Mattenflucht, Steuerflucht, Ulenflucht, Weltflucht
  • Stampede

Charakteristische Wortkombinationen

  • die Flucht vor der Realität, die Flucht in (etwas)
  • die Flucht gelang, die Flucht aus dem Gefängnis

Wortbildungen

  • :Adjektive:
  • :fluchtartig, fluchtfähig, fluchtunfähig, fluchtverdächtig
  • :Substantive:
  • :Fluchthintergrund
  • Fluchtauto, Fluchtbewegung, Fluchtburg, Fluchtfahrzeug, Fluchtgefahr, Fluchtgeld, Fluchtgeschwindigkeit, Fluchthaube, Fluchthelfer, Fluchthilfe, Fluchtkapital, Flüchtling, Fluchtmöglichkeit, Fluchtplan, Fluchtreaktion, Fluchtreflex, Fluchtsteg, Fluchttunnel, Fluchtung, Fluchtursache, Fluchtverdacht, Fluchtverhalten, Fluchtversuch, Fluchtwagen, Fluchtwährung, Fluchtweg, Fluchtzug
  • :Verben: flüchten

Beispiel

  • Drogen waren für ihn eine Flucht vor der Realität.
  • „Nie wieder wollten seine Eltern die Not und Ohnmacht erleben, die sie als Kinder während der Flucht und anschließenden Internierung in Flüchtlingslagern hatten verspüren müssen.“
  • Die UN warnen vor einer Hungersnot im Bürgerkriegsland Südsudan. Mehr als eine Million Menschen sind auf der Flucht und konnten ihre Felder nicht bestellen.
  • „Drei Tage später verkündet die Regierung, die Männer seien auf der Flucht von Dorfbewohnern erkannt und getötet worden.“
  • „Unterwegs gelang mir die Flucht.“
  • Beim dritten Versuch gelang ihnen die Flucht aus dem Gefängnis.
  • „Die Flucht vor der Qual der Sinnlosigkeit des täglichen Lebens führt in die menschenfeindlichsten Landschaften der Erde, in das vegetationslose Hochgebirge mit seinem ewigen Eis und Schnee, seinen unsichtbaren Gletscherspalten, seinen abweisenden Wänden und Graten, seinen gefährlichen Steinschlägen und Lawinen, seiner mörderischen Kälte und Hitze, seinen Stürmen und Wetterschlägen.“

Substantiv

  • geradliniger Verlauf von etwas
  • geh. hintereinanderliegende, durch Türen verbundene Räume

Unterbegriffe

  • Bauflucht, Häuserflucht

Wortbildungen

  • :fluchten, Fluchtlinie, Fluchtpunkt

Beispiel

  • Die Schlafräume befinden sich alle in einer Flucht.
  • „Endlich kam eine elegante, rundliche Dame mittleren Alters und führte ihn durch eine Flucht von Büros zu der Suite des Produzenten.“