Teer und Pech – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Teer und Pech

ist:

“Teer”: braunschwarze, dicke, fette, klumpige, ölig-klebrige Flüssigkeit von scharfem Geruch, die durch trockenes Erhitzen organischer Stoffe unter Luftabschluss entsteht
“Pech”: rückstand bei der Teerherstellung

Teer

Pech

Substantiv

  • braunschwarze, dicke, fette, klumpige, ölig-klebrige Flüssigkeit von scharfem Geruch, die durch trockenes Erhitzen organischer Stoffe (zum Beispiel Kohle) unter Luftabschluss entsteht

Oberbegriffe

  • Rohstoff, Flüssigkeit, Baumaterial, Ausgangsprodukt

Unterbegriffe

  • Braunkohlenteer, Holzteer, Steinkohlenteer, Tieftemperaturteer, Urteer

Wortbildungen

  • :Teerbelag, Teerdach, Teerdecke, Teerfarbstoffe, Teerjacke, Teerkrebs, Teerpappe, Teerscheider, Teerschicht, Teerseife, Teerstraße, Teerung, Teerweg
  • :teeren

Beispiel

  • Teer aus Steinkohle ist eins der wichtigsten Ausgangsprodukte für die Großindustrie.
  • „Das Teer wird, nachdem es dicker oder dünner, dunkler oder heller ist, unter den Namen: Wagenteer, Radteer, Schiffteer, in Tonnen verkauft.“
  • „Demnach ist sowohl das Kondensat als auch das Teer wesentlich giftiger als der inhalierte Rauch.“
  • „Wenn das Fahrzeug weiterfährt und das Teer aus den Behältern auf die Straße gelangt, so dreht sich der Reißwolf weiter.“
  • „Ein Mob rottete sich zusammen, er baute ein Feuerfloß, kam längsseits unseres Schiffs und verlangte Teer.“

Substantiv

  • Rückstand bei der Teerherstellung
  • nur Singular: Misserfolg, unglücklicher Zufall
  • süddt., österr.: Harz

Synonyme

  • Missgeschick, Unglück

Gegenwörter

  • Glück

Unterbegriffe

  • Anglerpech, Erdpech, Jagdpech, Kindspech, Künstlerpech, Schusspech, Schusterpech, Spielerpech, Startpech, Urlaubspech

Charakteristische Wortkombinationen

  • Pech und Schwefel

Wortbildungen

  • Pech-Kiefer, pechartig, Pechbaum, Pechbecher, Pechbeleuchtung, Pechbier, Pechblende, Pechblume, Pechbrand, Pechbraun, Pechbrenner, Pechbrunnen, Pechdampf, Pechdraht, Pecher, Pecherei, Pechfackel, pechfarbig, Pechfeuer, pechfinster, Pechgeruch, Pechglanz, Pechglut, Pechgranat, Pechgrube, Pechharz, Pechhauer, Pechhütte, pechig, Pechkelle, Pechkerze, Pechkessel, Pechkiefer, Pechklumpen, Pechkohle, Pechkrämer, Pechlöffel, Pechmacher, Pechmännlein, Pechmeister, Pechofen, Pechöl, Pechpfanne, Pechpittel, pechrabenschwarz, Pechrinne, Pechrute, Pechscharte, Pechschiff, pechschwarz, Pechsee, Pechsieder, Pechsteiger, Pechstein, Pechsteinkohle, Pechsteinmasse, pechstinkend, pichen, verpichen
  • Pechnase, Pechnasenkranz, Pechnelke
  • Pechmarie, Pechnase, Pechseele, Pechsträhne, Pechtag, Pechvogel

Beispiel

  • Pech ist eine schwarze klebrige Masse.
  • „Der Kapitän hatte Cooper befohlen, etwas Pech in der Kombüse zu kochen.“
  • Er hatte viel Pech in seinem Leben, seine Frau und sein Kind sind bei einem Autounfall gestorben.

Teer und Bitumen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Teer und Bitumen

ist:

“Teer”: braunschwarze, dicke, fette, klumpige, ölig-klebrige Flüssigkeit von scharfem Geruch, die durch trockenes Erhitzen organischer Stoffe unter Luftabschluss entsteht
“Bitumen”: fossiles, schwarzes, organisches Stoffgemisch, das natürlich vorkommt oder aus Erdöl gewonnen wird

Teer

Bitumen

Substantiv

  • braunschwarze, dicke, fette, klumpige, ölig-klebrige Flüssigkeit von scharfem Geruch, die durch trockenes Erhitzen organischer Stoffe (zum Beispiel Kohle) unter Luftabschluss entsteht

Oberbegriffe

  • Rohstoff, Flüssigkeit, Baumaterial, Ausgangsprodukt

Unterbegriffe

  • Braunkohlenteer, Holzteer, Steinkohlenteer, Tieftemperaturteer, Urteer

Wortbildungen

  • :Teerbelag, Teerdach, Teerdecke, Teerfarbstoffe, Teerjacke, Teerkrebs, Teerpappe, Teerscheider, Teerschicht, Teerseife, Teerstraße, Teerung, Teerweg
  • :teeren

Beispiel

  • Teer aus Steinkohle ist eins der wichtigsten Ausgangsprodukte für die Großindustrie.
  • „Das Teer wird, nachdem es dicker oder dünner, dunkler oder heller ist, unter den Namen: Wagenteer, Radteer, Schiffteer, in Tonnen verkauft.“
  • „Demnach ist sowohl das Kondensat als auch das Teer wesentlich giftiger als der inhalierte Rauch.“
  • „Wenn das Fahrzeug weiterfährt und das Teer aus den Behältern auf die Straße gelangt, so dreht sich der Reißwolf weiter.“
  • „Ein Mob rottete sich zusammen, er baute ein Feuerfloß, kam längsseits unseres Schiffs und verlangte Teer.“

Substantiv

  • fossiles, schwarzes, organisches Stoffgemisch, das natürlich vorkommt oder aus Erdöl gewonnen wird

Oberbegriffe

  • Rohstoff, Stoffgemisch

Unterbegriffe

  • Destillationsbitumen, Fluxbitumen, Hartbitumen, Hochvakuumbitumen, Kaltbitumen, Oxidationsbitumen, Straßenbaubitumen

Wortbildungen

  • :Bitumenemulsion, bitumig, bituminös

Beispiel

  • Bitumen wird unter anderem im Straßenbau verwendet.

Teer und Asphalt – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Teer und Asphalt

ist:

“Teer”: braunschwarze, dicke, fette, klumpige, ölig-klebrige Flüssigkeit von scharfem Geruch, die durch trockenes Erhitzen organischer Stoffe unter Luftabschluss entsteht
“Asphalt”: eine natürliche oder technisch hergestellte Mischung aus Bitumen und Mineralstoffen, die im Straßenbau verwendet wird

Teer

Asphalt

Substantiv

  • braunschwarze, dicke, fette, klumpige, ölig-klebrige Flüssigkeit von scharfem Geruch, die durch trockenes Erhitzen organischer Stoffe (zum Beispiel Kohle) unter Luftabschluss entsteht

Oberbegriffe

  • Rohstoff, Flüssigkeit, Baumaterial, Ausgangsprodukt

Unterbegriffe

  • Braunkohlenteer, Holzteer, Steinkohlenteer, Tieftemperaturteer, Urteer

Wortbildungen

  • :Teerbelag, Teerdach, Teerdecke, Teerfarbstoffe, Teerjacke, Teerkrebs, Teerpappe, Teerscheider, Teerschicht, Teerseife, Teerstraße, Teerung, Teerweg
  • :teeren

Beispiel

  • Teer aus Steinkohle ist eins der wichtigsten Ausgangsprodukte für die Großindustrie.
  • „Das Teer wird, nachdem es dicker oder dünner, dunkler oder heller ist, unter den Namen: Wagenteer, Radteer, Schiffteer, in Tonnen verkauft.“
  • „Demnach ist sowohl das Kondensat als auch das Teer wesentlich giftiger als der inhalierte Rauch.“
  • „Wenn das Fahrzeug weiterfährt und das Teer aus den Behältern auf die Straße gelangt, so dreht sich der Reißwolf weiter.“
  • „Ein Mob rottete sich zusammen, er baute ein Feuerfloß, kam längsseits unseres Schiffs und verlangte Teer.“

Substantiv

  • eine natürliche oder technisch hergestellte Mischung aus Bitumen und Mineralstoffen, die im Straßenbau verwendet wird

Synonyme

  • Straßenasphalt; veraltet: Bergpech, Erdpech, Erdharz, Judenpech, Steinpech
  • umgangssprachlich fälschlicherweise: Teer

Sinnverwandte Wörter

  • Abdichtungsmittel

Oberbegriffe

  • Gemisch, Straßenbelag

Unterbegriffe

  • Asphaltbeton, Asphaltmastix, Ausbauasphalt, Flüsterasphalt, Gussasphalt, Kaltasphalt, Splittmastixasphalt, Stampfasphalt

Wortbildungen

  • Asphaltabdichter, Asphaltbahn, Asphaltband, Asphaltbinderschicht, Asphaltblatt, Asphaltcowboy, Asphaltdecke, Asphaltdeckschicht, Asphaltdschungel, Asphalteur, Asphaltfarbe, asphaltieren, asphaltisch, Asphaltlack, Asphaltliterat, Asphaltmakadam, Asphaltmasse, Asphaltmörtel, Asphaltöl, Asphaltpad, Asphaltpappe, Asphaltprägeverfahren, Asphaltpresse, Asphaltstraße, Asphalttragschicht, Asphaltweg

Beispiel

  • Die Straße wird mit Asphalt befestigt.
  • Der Straßenbelag besteht aus Asphalt.
  • „Daníel erklärte mir, dass es zwei Sorten Asphalt gibt.“
  • „Auf dem Asphalt sind dunkle Blutspuren.“
  • „Wir hielten an, stiegen aus; die Ausflügler verteilten sich auf den wenigen Quadratmetern Asphalt und zückten die Apparate.“