Tagfahrlicht und Abblendlicht – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Tagfahrlicht und Abblendlicht

ist:

“Tagfahrlicht”: beleuchtung an Kraftfahrzeugen, die am Tage eingeschaltet ist
“Abblendlicht”: scheinwerferlicht, welches so eingestellt sein muss, dass entgegenkommende Fahrzeuge nicht geblendet werden

Tagfahrlicht

Abblendlicht

Substantiv

  • Beleuchtung an Kraftfahrzeugen, die am Tage eingeschaltet ist

Oberbegriffe

  • Licht

Unterbegriffe

  • LED-Tagfahrlicht

Beispiel

  • „Neue Fahrzeugmodelle dürfen europaweit nur noch zugelassen werden, wenn sie mit einem sogenannten Tagfahrlicht ausgerüstet sind.“
  • „In Österreich dürfen Nebelscheinwerfer, sofern sie fest in die Fahrzeugfront eingebaut sind, auch als Tagfahrlicht verwendet werden.“
  • „BMW hat die Standlichtringe inzwischen weiterentwickelt, so dass sie wegen ihrer hohen Leuchtkraft auch als Tagfahrlicht fungieren können.“
  • „Wie beim A6 sorgt auch beim A7 schnellere Elektronik für zügigeren Datentransfer. Äußerlich fallen beim viertürigen Coupé ebenfalls in erster Linie die geänderten Tagfahrlichter sowie die neue Grafik der LED-Heckleuchten auf.“

Substantiv

  • Scheinwerferlicht, welches so eingestellt sein muss, dass entgegenkommende Fahrzeuge nicht geblendet werden

Gegenwörter

  • Aufblendlicht, Fernlicht

Oberbegriffe

  • Scheinwerfer, Lampe, Licht

Beispiel

  • In manchen Ländern muss man auch tagsüber mit Abblendlicht fahren (wie in Dänemark, Estland, Island, Lettland, Norwegen, Rumänien, Schweden und Slowenien) sowie in bestimmten Jahreszeiten in der Tschechischen Republik.
  • „Das Abblendlicht blendet von vorn.“