Tiger und Löwe – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Tiger und Löwe

ist:

“Tiger”: zoologie sehr kräftiges, solitär lebendes Raubtier , dessen charakteristisches Fell, je nach Unterart, blass rötlich gelb bis rotbraun gefärbt ist und schwarzbraune bis schwarze Querstreifen aufweist
“Löwe”: zoologie Raubtier mit langem Schwanz, dessen kurzes Fell graugelb bis ockerfarben gefärbt ist und deren Männchen eine lange Mähne um Nacken und Schultern besitzen

Tiger

Löwe

Substantiv

  • Zoologie (in Asien beheimatetes, zu den Großkatzen zählendes) sehr kräftiges, solitär lebendes Raubtier (Panthera tigris), dessen charakteristisches Fell, je nach Unterart, blass rötlich gelb bis rotbraun (Kopf- und Rumpfunterseite sowie Beininnenseite jedoch weiß) gefärbt ist und schwarzbraune bis schwarze Querstreifen aufweist
  • im übertragenen Sinne; umgangssprachlich: Katze, deren Fellmusterung an die der unter beschriebenen Großkatze erinnert

Synonyme

  • getigerte Katze, tigroide Katze

Oberbegriffe

  • Lebewesen, Tier, Säugetier, Raubtier
  • Katze, Großkatze, Raubkatze
  • Lebewesen, Tier, Säugetier
  • Katze

Unterbegriffe

  • rezent extinkte und heute noch vorkommende Unterarten: Bali-Tiger (Panthera tigris balica) †, Indochinesischer Tiger (Panthera tigris corbetti), Java-Tiger (Panthera tigris sondaica) †, Kaspischer Tiger/Turantiger/Persischer Tiger (Panthera tigris virgata) †, Königstiger/Bengal-Tiger/Indischer Tiger (Panthera tigris tigris), Malaysia-Tiger/Malaysischer Tiger/Jackson-Tiger (Panthera tigris jacksoni), Sibirischer Tiger/Armurtiger (Panthera tigris altaica), Südchinesischer Tiger (Panthera tigris amoyensis), Sumatra-Tiger (Panthera tigris sumatrae)
  • seltene Formen mit Farbmutation: Weißer Tiger, Goldener Tiger; Schwarzer Tiger, Maltesischer Tiger
  • Hybriden aus Tiger und Löwe: Liger, Tigon
  • übertragen: Papiertiger, Schubladentiger

Charakteristische Wortkombinationen

  • der Tiger setzt zum Sprung an; jemand springt auf wie ein gereizter, wütender Tiger; wie ein gefangener Tiger hin und her laufen
  • kleiner Tiger

Wortbildungen

  • Tigerauge, Tigerbaby, Tigerfell, tigerhaft, Tigerstreifen
  • :*als Teil von Komposita, die im übertragenen Sinne die Dynamik, Stärke oder dergleichen des Tigers charakterisieren: Papiertiger, Tigerland, Tigerstaat
  • :*als Teil von Komposita, die auf eine äußerliche Ähnlichkeit (Gestalt, Musterung, Zeichnung) verweisen: getigert, Säbelzahntiger, Tasmanischer Tiger/Beuteltiger, Tigerfärbung, Tigeriltis, Tigerkatze, tigern, Tigerpferd, Tigerpython, Tigerschlange, Tigerwaldsänger, tigroid
  • :*als Teil eines Kompositums, das eine Art von Quarz bezeichnet: Tigerauge
  • :*als Teil eines Kompositums, das den Asiatischen Ochsenfrosch (Hoplobatrachus tigerinus) bezeichnet: Tigerfrosch
  • :*als Teil eines Kompositums, das eine Art (Galeocerdo cuvier) und eine Gattung (Galeocerdo) der Haie (Selachii) bezeichnet: Tigerhai
  • :*als Teil eines Kompositums, das eine Art (Tricholoma pardinum, syn. Tricholoma tigrinum, Tricholoma pardalotum) von Blätterpilzen bezeichnet: Tigerritterling
  • :*als Teil von Komposita, die eine Pflanze bezeichnen: Tigerblume, Tigerlilie
  • Stubentiger

Beispiel

  • Menschen werden nur selten von Tigern angegriffen.
  • „Tiger besiedeln die tropischen Wälder Südostasiens, die Laubwälder und Mangrovenwälder Südasiens, dichtes und hohes Gras am Fuße des Himalajas sowie die Nadel- und Birkenwälder des russischen fernen Ostens.“
  • „Während zu Beginn des 20. Jahrhunderts schätzungsweise noch etwa 100.000 Tiger durch die Wälder Asiens streiften, wurde ihre Zahl gut 100 Jahre später, im Jahr 2009, auf nur noch etwa 3200 Tiere in freier Wildbahn geschätzt. Drei von neun Unterarten sind zudem bereits ausgestorben.“
  • „In Bayern streichen kleine Tiger umher. Es handelt sich um die Europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris).“
  • „»Aufgeräumte« Wirtschaftwälder sind nichts für den kleinen »Tiger«.“

Substantiv

  • Zoologie (in Afrika sowie im westlichen Indien beheimatetes, zu den Großkatzen zählendes) Raubtier (Panthera leo) mit langem Schwanz, dessen kurzes Fell graugelb bis ockerfarben gefärbt ist und deren Männchen eine lange Mähne um Nacken und Schultern besitzen
  • Heraldik Wappentier in Gestalt der unter beschriebenen Großkatze
  • Astrologie
  • ft=ohne Plural eines der zwölf Tierkreiszeichen (Sternzeichen) für die Zeit vom 23. Juli bis 23. August
  • eine im Zeitraum des unter beschriebenen Tierkreiszeichens geborene Person
  • ein Sternbild am nördlichen sowie südlichen Sternenhimmel
  • Person, die (kurzzeitig) im Zentrum des gesellschaftlichen Interesses steht
  • (plastische) Darstellung eines Löwen

Synonyme

  • poetisch: Leu; gehoben: König der Wüste, Wüstenkönig; in der Fabel: König der Tiere, Nobel

Sinnverwandte Wörter

  • Leopard

Gegenwörter

  • Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische
  • Liste der 87 weiteren Sternbilder siehe: Sternbild#Liste der 88 Sternbilder

Oberbegriffe

  • Lebewesen, Tier, Säugetier, Raubtier
  • Katze, Großkatze, Raubkatze
  • Wappentier
  • Tierkreiszeichen, Sternzeichen
  • Mensch, Person
  • Sternbild

Unterbegriffe

  • rezent extinkte und heute noch vorkommende Unterarten: Angola-Löwe/Katanga-Löwe (Panthera leo bleyenberghi), Asiatischer Löwe (Panthera leo persica), Berberlöwe/Atlaslöwe/Nubischer Löwe (Panthera leo leo) (gilt in freier Wildbahn als †), Kaplöwe (Panthera leo melanochaitus) †, Massai-Löwe (Panthera leo massaicus), Senegal-Löwe (Panthera leo senegalensis), Transvaal-Löwe (Panthera leo krugeri)
  • prähistorische Unterarten Amerikas und Nordeurasiens: Amerikanischer Löwe (Panthera leo atrox), Höhlenlöwe (Panthera leo spelaea), Mosbacher Löwe (Panthera leo fossilis), Ostsibirischer Höhlenlöwe/Beringia-Höhlenlöwe (Panthera leo vereshchagini)
  • seltene Formen mit Farbmutation: Weißer Löwe
  • Junglöwe
  • Aschokalöwe, Braunschweiger Löwe, Burglöwe, Hessenlöwe, Markuslöwe, Meißner Löwe, Pfälzer Löwe, Stauferlöwe, Wächterlöwe
  • Großer Löwe, Kleiner Löwe
  • Baulöwe
  • Bronzelöwe, Holzlöwe, Marmorlöwe, Portallöwe, Steinlöwe, Torlöwe, Wächterlöwe, Welfenlöwe

Charakteristische Wortkombinationen

  • ein Löwe brüllt; ein Löwe schlägt/reißt seine Beute; ein Löwe schüttelt seine Mähne; im übertragenen Sinne: auf jemanden losgehen wie ein gereizter Löwe
  • ein weißer Löwe, ein roter Löwe, ein geflügelter Löwe
  • jemand ist Löwe (vom Sternzeichen)

Wortbildungen

  • Löwenbändiger, Löwenfell, Löwenfreigehege, Löwengebrüll, Löwengrube, Löwenjagd, Löwenjäger, Löwenjunge, Löwenkäfig, Löwenmähne, Löwenmännchen, Löwenmutter, Löwenpaar, Löwenpranke, Löwenrachen, Löwenrudel, Löwenweibchen, Löwenzwinger, Löwin
  • :*als Teil von Komposita, die im übertragenen Sinne die Größe, Stärke oder dergleichen des Löwen charakterisieren:
  • Ameisenlöwe, Blattlauslöwe, Löwenanteil, Löwenherz, Löwenhunger, Löwenkraft, Löwenmut, löwenstark, Löwenstimme, Sandlöwe
  • :*als Teil von Komposita, die auf Ähnlichkeiten mit dem Löwen oder dessen Körperteilen beruhen:
  • Berglöwe, Beutellöwe, Löwenäffchen, Löwenfisch, Löwenkopf, Löwenmaske, Löwenmaul, Löwenzahn, Seelöwe, Silberlöwe
  • Adlerlöwe, gelöwt, Greifenlöwe, Löwenadler, Löwenstein, Wappenlöwe
  • Balllöwe, Ballettlöwe, Garnisonslöwe, Gesellschaftslöwe, Partylöwe, Provinzlöwe, Salonlöwe, Tageslöwe, Vorzimmerlöwe
  • Löwenbrücke, Löwenbrunnen, Löwendenkmal, Löwenfigur, Löwenfontäne, Löwenmensch, Löwenorden, Löwenskulptur, Löwentor
  • als Teil von Komposita, die eine Person (abweichend von Bedeutung und ) charakterisieren: Aktenlöwe, Baulöwe, Hafenlöwe, Partylöwe, Salonlöwe, Stammtischlöwe, Strandlöwe, Tastenlöwe

Beispiel

  • Die männlichen Löwen sind gut an ihrer Mähne zu erkennen.
  • „Löwen werden als die Könige der Tiere bezeichnet und das nicht ohne Grund, erreichen doch die Männchen eine stattliche Körperlänge von 110 bis 250 Zentimetern bei einem Gewicht von 150 bis 240 Kilogramm. Damit sind sie 30 bis 50 Prozent größer und massiger als weibliche Löwen.Löwen leben meist in Rudeln von drei bis zehn Weibchen, deren Jungen und zwei bis drei Männchen zusammen.Einst kamen Löwen vom nördlichen Afrika bis Südwestasien und von Westeuropa bis Ostindien vor. Heute beschränkt sich ihr Verbreitungsgebiet mit Ausnahme des zentralafrikanischen Regenwaldblocks von der südlichen Sahara bis nach Südafrika und eine kleine Restpopulation in Westindien.“
  • „Viele Gipfelsammler empfinden sich als Bezwinger der Bergriesen, die sie bestiegen haben. In Heldenpose stellen sie ihren Fuß auf den Gipfelpunkt wie der Großwildjäger auf das Haupt des erlegten Löwen.“
  • „Nachts schlichen Löwen um die Zelte.“
  • „Lange bevor Schleswig-Holstein Teil der Bundesrepublik wurde, entstand sein Wappen. Es vereint die Symbole der beiden ehemaligen Herzogtümer Schleswig und Holstein: Zwei rot bewehrte Löwen auf goldenem Grund und ein silbernes Nesselblatt auf rotem Grund.“
  • „Und wo der Krebs sensibel-verletzlich war, da zeigt der Löwe ein überschäumendes Selbstgefühl – er selbst ist ja diese Pracht, die er nach außen projiziert, und will als solche gewürdigt werden.“
  • Meine Freundin ist Löwe.
  • „Markus Jehle ist Löwe, Aszendent Jungfrau.“
  • Der Löwe steht zwischen dem Krebs und der Jungfrau.
  • „Überdies fällt in Ägypten der Aufstieg des Löwen mit dem heliakischen Aufgang des Sirius zusammen, d. h., mit dem ersten Erscheinen des Sirius in der frühen Morgendämmerung.Die griechische Deutung des Sternbildes Löwe stammt aus der Zeit des Kampfes zwischen Tier und Mensch. Für die Griechen war das Sternbild der Nemeische Löwe“
  • „Der höchste Gott, Zeus, verwandelte den Löwen schließlich in eines der schönsten Tierkreissternbilder, um uns für alle Zeiten an die Heldentaten des Herakles zu erinnern. Der Hauptstern des Löwen, Rugulus, war für viele Völker der Beherrscher des Himmels.“
  • „Vorläufig dachte er nicht daran, die Heimat zu verlassen, die ihn jeden Tag aufs neue mit dem Hochgefühl sättigte, ein Held, ein Löwe zu sein.“
  • „Je zwei geflügelte Löwen mit Steinbockshörnern bilden die Träger.“
  • „Zwei steinerne Löwen mit üppiger Mähne und aufgesperrtem, angefressenem Rachen beschützen den grünen Eingang in die schattige Parkallee.“
  • „Auf der Säule in der Mitte der Brunnen sitzt je ein Löwe, das Wappentier der Calwer.“
  • „Im Park stand ein großes Denkmal. Ein mächtiger Löwe hielt mit seiner Pranke ein Wappen. Auf dem Kopf des Löwen saß eine Krone.“
  • „Zwei Löwen bewachen die große Göttin auf Ihrem Thron in Catalhöyük (5800 v. Chr.).“