Vollkorn und Roggen – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Vollkorn und Roggen

ist:

“Vollkorn”: nahrungsmittel Gesamtheit essbarer Bestandteile des Getreidekorns – also Mehlkörper, Schale und Keimling
“Roggen”: langstielige Getreideart mit relativ langen Ähren und Grannen

Vollkorn

Roggen

Substantiv

  • Nahrungsmittel Gesamtheit essbarer Bestandteile des Getreidekorns – also Mehlkörper, Schale und Keimling

Oberbegriffe

  • Getreidekorn, Korn

Unterbegriffe

  • Roggenvollkorn, Weizenvollkorn

Wortbildungen

  • :Vollkornanteil, Vollkornbäcker (→ Vollkornbäckerei), Vollkorncroissant, Vollkornbrot, Vollkornbrötchen, Vollkornmehl, Vollkornreis, Vollkornweckerl

Beispiel

  • Claudia verwendet macht zum Brötchenbacken gern Mehl aus Vollkorn.
  • „Die Teilnehmer der ersten Gruppe ernährten sich bewusster: mehr fettarme Milchprodukte, Obst, Vollkorn, Geflügel, Fisch und Gemüse.“

Substantiv

  • langstielige Getreideart mit relativ langen Ähren und Grannen

Synonyme

  • Korn, wissenschaftlich: Secale cereale

Oberbegriffe

  • Getreide, Feldfrucht, Nutzpflanze, Pflanze; botanisch: Gras

Unterbegriffe

  • Futterroggen, Sommerroggen, Winterroggen

Wortbildungen

  • :Roggenähre, Roggenanbau, Roggenbrot, Roggenbrötchen, Roggenernte, Roggenfeld, Roggenhalm, Roggenkaffee, Roggenklima, Roggenkorn, Roggenmehl, Roggenmischbrot, Roggenmuhme, Roggenschlag, Roggenschrot

Beispiel

  • Roggen ist nur mit Sauerteig backfähig.
  • „Vom Roggen und der Wintergerste abgesehen, die noch im Herbst eingesät wurden, von ein paar Bauernäckern noch dazu, über die jetzt die Polen gebieten, ist auf den Feldern nur das Unkraut gediehen.“