Wald und Blütenhonig – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Wald und Blütenhonig

ist:

“Wald”: größere von Bäumen dicht bewachsene Fläche
“Blütenhonig”: nahrungsmittel von Bienen zusammengetragen zuckerhaltige Absonderungen von Blüten

Wald

Blütenhonig

Substantiv

  • größere von Bäumen dicht bewachsene Fläche
  • Graphentheorie kreisfreier ungerichteter Graph

Synonyme

  • Forst, Gehölz, Hain, Holz

Gegenwörter

  • Busch, Feld, Heide

Oberbegriffe

  • Landschaft

Unterbegriffe

  • Dschungel, Taiga, Schonung
  • Ahornwald, Ahorn-Eschenwald, Auenwald (Auwald), Bambuswald, Bannwald, Birkenwald, Buchenwald, Buschwald, Dschungelwald, Eichwald/Eichenwald, Erholungswald, Eschenwald, Fichtenwald, Flaumeichenwald, Hinterwald, Hochmoorwald, Hochwald, Hütewald, Kelpwald, Lärchenwald, Laubwald, Lorbeerwald, Mangrovenwald, Märchenwald, Mischwald, Nadelwald, Nebelwald, Pinienwald, Pilzwald, Plenterwald, Regenwald, Rotbuchenwald, Schutzwald, Schwarzkiefernwald, Sekundärwald, Stadtwald, Sumpfwald, Trockenwald, Urwald, Zauberwald, Zedernwald
  • Hochwald, Mittelwald, Niederwald
  • Bannwald, Naturwald, Schonwald
  • : Blätterwald, Schilderwald
  • Gemeindewald, Hübnerwald, Kommunalwald, Privatwald
  • Baum

Charakteristische Wortkombinationen

  • tropischer Wald

Wortbildungen

  • :Adjektive: waldarm, waldaus, waldbestanden, waldein, waldig, waldlos, waldreich
  • :Substantive: Waldameise, Waldarbeit, Waldarbeiter, Waldarbeiterin, Waldbach, Waldbad, Waldbau, Waldbauer, Waldbrettspiel, Waldbauerin, Waldbeere, Waldbesitzer, Waldbestand, Waldblume, Waldboden, Waldbrand, Waldeinsamkeit, Waldelf, Walderdbeere, Waldesdunkel, Waldentwicklung, Waldesel, Waldesrand, Waldesrauschen, Waldesruh, Waldessaum, Waldeule, Waldfacharbeiter, Waldfacharbeiterin, Waldfarn, Waldfee, Waldfest, Waldfläche, Waldfrevel, Waldgaststätte, Waldgebiet, Waldgebirge, Waldgeist, Waldgelände, Waldgenossenschaft, Waldgeruch, Waldglas, Waldgott, Waldgrenze, Waldhammer, Waldhang, Waldhaus, Waldheini, Waldhonig, Waldhorn, Waldhuhn, Waldhüter, Waldinnere, Waldkante, Waldkauz, Waldkindergarten, Waldland, Waldlauf, Waldläufer, Waldlehrpfad, Waldlichtung, Waldmantel, Waldmaus, Waldmeister, Waldquelle, Waldrand, Waldrebe, Waldsaum, Waldschaden, Waldschlusszeit, Waldschneise, Waldschuh, Waldschule, Waldsee, Waldspaziergang, Waldsterben, Waldstraße, Waldstück, Waldtier, Waldverderber, Waldverjüngung, Waldvermessung, Waldviertel, Waldvogel, Waldweg, Waldwiese, Waldwirtschaft
  • :Verben: bewalden, entwalden

Beispiel

  • Ich gehe gern im Wald spazieren.
  • „Aufgrund sich ändernder klimatischer Bedingungen machen tropische Wälder Buschformationen Platz und diese wiederum Wüsten.“
  • „Im Oligozän wichen die tropischen Wälder in die niederen Breiten zurück und machten grasbewachsenen Ebenen mit einzelnen Bäumen und Sträuchern Platz (Savanne).“

Substantiv

  • Familienname

Beispiel

  • Herr Wald ist Experte für Rechtsfragen.
  • Frau Wald arbeitet nachts in der Notaufnahme.
  • Bei den Walds ist der Vorgarten mit exotischen Gewächsen bepflanzt.

Substantiv

  • Nahrungsmittel von Bienen zusammengetragen zuckerhaltige Absonderungen von Blüten

Oberbegriffe

  • Honig

Unterbegriffe

  • Lindenblütenhonig, Vielblütenhonig, Waldblütenhonig, Wildblütenhonig

Beispiel

  • Ich kaufe Blütenhonig direkt vom Imker.