Wetter und Witterung – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Wetter und Witterung

ist:

“Wetter”: klimatologie aktueller Zustand des Klimas
“Witterung”: wetterablauf über einen bestimmten Zeitraum hinweg in einem begrenzten Gebiet

Wetter

Witterung

Substantiv

  • Klimatologie aktueller Zustand des Klimas
  • die Luft in einem Bergwerk
  • Unwetter, Gewitter

Synonyme

  • standardsprachlich: Luft

Oberbegriffe

  • Klima, Witterung

Unterbegriffe

  • Aprilwetter, Ausflugswetter, Badewetter, Bilderbuchwetter, Biowetter, Donnerwetter, Dreckwetter, Energiewetter, Erntewetter, Extremwetter, Fritz-Walter-Wetter, Hagelwetter, Hundewetter, Kaiserwetter (Königswetter), Mistwetter, Motorradwetter, Regenschirmwetter, Regenwetter, Sauwetter, Scheißwetter, Schietwetter, Schlechtwetter, Schmuddelwetter, Schneewetter, Schönwetter, Segelwetter, Spaziergehwetter, Sturmwetter, Tauwetter, Traumwetter, Übergangswetter, Unwetter, Weihnachtswetter
  • zeitlich: Frühjahrswetter, Frühlingswetter, Sommerwetter, Herbstwetter, Winterwetter; Osterwetter, Pfingstwetter, Weihnachtswetter
  • Blitz, Frost, Gewitter, Glatteis, Hagel, Hitze, Hochdruck, Nebel, Regen, Regenbogen, Reif, Schnee, Sonnenschein, Sturm, Tiefdruck
  • Weltraummeteorologie: Weltraumwetter
  • Schlagwetter

Charakteristische Wortkombinationen

  • schönes Wetter, schlechtes Wetter
  • frische Wetter, matte Wetter, böse Wetter, schlagende Wetter, einziehende Wetter, ausziehende Wetter

Wortbildungen

  • :Adjektive: wetterbedingt, wetterfest, wettergegerbt, wetterleuchten, wetterwendisch
  • :Substantive: Bewetterung, Gewitter, Grillwetter, Weltraumwetter, Wetterballon, Wetterbeobachtung, Wetterbericht, Wetterchaos, Wetterdach, Wetterdienst, Wettererscheinung, Wetterextrem, Wetterfahne, Wetterfrosch, Wetterführung, Wettergott, Wetterhahn, Wetterheiliger, Wetterkapriole, Wetterkarte, Wetterküche, Wetterkunde, Wetterlage, Wetterleuchten, Wettermann, Wettermantel, Wetterofen, Wetterprognose, Wettersatellit, Wetterschacht, Wetterschaden, Wetterscheide, Wetterschornstein, Wetterschutz, Wetterseite, Wetterstation, Wettersturz, Wetterumschlag, Wetterumschwung, Wetterumsturz, Wettervoraussage, Wettervorhersage, Wetterwand, Wetterwarte, Wetterwechsel, Witterung
  • :Verb: wettern, wittern

Beispiel

  • Morgen wird schönes Wetter.
  • „Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, der unbeständigeres Wetter hat als Island.“
  • „Bei gutem Wetter genießt man jedoch immer wieder eine herrliche Aussicht auf schroffe Gebirgskämme und in tiefe Fjordtäler.“
  • „Auf Fotos ist das Wetter nie schlecht. In der Realität aber schon, immer mehr Bergsteiger überschätzen sich auf dem Weg auf den Gipfel.“
  • „Das Wetter verschlechterte sich wieder, und es war notwendig, einen Halt einzulegen.“
  • Der Wetterschacht versorgt die Grube mit frischen Wettern.
  • „›Es hat gedonnert‹, log ich in meiner Angst, ›es kommt ein Wetter. Wir wollen zurück nach Hause.‹“
  • „Gilt, was ihr könnt; Geht nicht zu tief ins Land, es kommt ein Wetter, Und überties ist dieser Platz berüchtigt Der Raubthier wegen.“

Substantiv

  • jemand, der wettet; Person, die eine Wette abschließt

Oberbegriffe

  • Spieler

Beispiel

  • Da werden die meisten Wetter lange Gesichter machen.

Substantiv

  • Wetterablauf über einen bestimmten Zeitraum hinweg in einem begrenzten Gebiet
  • Geruchssinn eines Tieres
  • Wahrnehmung einer Geruchsspur
  • Empfindsamkeit/Gespür für etwas sich Anbahnendes

Synonyme

  • Wetterlage

Sinnverwandte Wörter

  • Wetter, Klima
  • Fährte

Oberbegriffe

  • Sinn

Unterbegriffe

  • Schönwetterperiode, Schlechtwetterperiode, Inversionswetterlage

Wortbildungen

  • :witterungsabhängig, witterungsbedingt

Beispiel

  • Aufgrund der Witterung müssen wir unseren Ausflug absagen.
  • „Seine Holzfassade ist mit einem schwarzen Teeranstrich vor der Witterung geschützt und die Fensterrahmen leuchten in einem intensiven Rot.“
  • Bei Schweinen ist die Witterung besser ausgeprägt als der Gesichtssinn.
  • Der Jagdhund hat die Witterung aufgenommen.
  • Manche Menschen haben schon früh eine Witterung für drohendes schlechtes Wetter.