Wodka und Gin – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Wodka und Gin

ist:

“Wodka”: ein Branntwein, hergestellt aus Getreide, Kartoffeln oder Melasse
“Gin”: spirituose mit Wacholder, Hauptbestandteil vieler Cocktails, besonders des Martinis

Wodka

Gin

Substantiv

  • ein Branntwein, hergestellt aus Getreide, Kartoffeln oder Melasse (Unzählbar)
  • in ein Glas abgefüllter Branntwein

Oberbegriffe

  • Getränk, Spirituose

Wortbildungen

  • :wodkaselig
  • :Wodkaflasche, Wodkaglas

Beispiel

  • Wodka ist das russische Nationalgetränk.
  • „Vom Wodka wurde Humboldt so schlecht, daß er zwei Tage im Bett bleiben mußte.“
  • „Dabei schmeckt Wodka nach nichts.“
  • „Wenn der Großvater Godny kein Geld mehr für den Wodka hatte, trank er Spiritus, den er mit etwas Wasser und Himbeersaft streckte.“
  • Er bestellte beim Wirt einen Wodka.
  • „Ich trank meinen Wodka runter und fühlte mich seltsam unbeteiligt.“
  • „Wir opfern dieser Gelegenheit unseren beinahe letzten Bohnenkaffee, den der Gast mit Wodka anreichert; das Gespräch dauert bis weit in den Abend hinein.“

Substantiv

  • Spirituose mit Wacholder, Hauptbestandteil vieler Cocktails, besonders des Martinis

Synonyme

  • Wacholderschnaps

Oberbegriffe

  • Alkohol, Getränk

Charakteristische Wortkombinationen

  • Gin Tonic

Wortbildungen

  • :Ginfizz

Beispiel

  • Gin wird aus beliebigen stärkehaltigen Ausgangsstoffen gebrannt, meist Getreide oder Melasse.
  • „Es war absolut nichts los, und so blieb ihm nicht viel anderes übrig, als Gin zu trinken.“
  • „Wir hatten keine Fracht für die Rückreise, außer ein wenig Gin.“