Wut und Ärger – Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Wut und Ärger

ist:

“Wut”: starke Gemütserregung, ein Gefühl großen Ärgers, oft in Verbindung mit aggressivem Verhalten
“Ärger”: spontane, innere, emotionale Reaktion hochgradiger Unzufriedenheit auf eine Situation, eine Person oder eine Erinnerung, die der Verärgerte lieber anders gesehen hätte

Wut

Ärger

Substantiv

  • starke Gemütserregung, ein Gefühl großen Ärgers, oft in Verbindung mit aggressivem Verhalten

Synonyme

  • Aggression, Ärger, Aufgebrachtheit, Aufruhr, Brass, Entrüstung, Erbitterung, Erbostheit, Erzürntheit, Grimm, Groll, Ingrimm, Missmut, Rage, Raserei, Tobsucht, Unmut, Verärgerung, Zorn

Gegenwörter

  • Freundlichkeit, Ruhe, Sanftmut

Oberbegriffe

  • Gefühl

Unterbegriffe

  • Arbeitswut, Fragewut, Kaufwut, Regulierungswut, Zerstörungswut
  • Tollwut

Wortbildungen

  • :Wutanfall, Wutausbruch, Wutbürger, Wüterich, Wutrede, Wutschrei
  • :wüten
  • :wutentbrannt, wutschäumend, wutschnaubend, wütend

Beispiel

  • Voller Wut schrie sie ihn an.
  • „Zdenek sprach stockend und voller Wut und riß Grasbüschel aus.“
  • „Denn sie hatte gemerkt, dass sich ein Teil ihrer Traurigkeit in Wut umwandelte und dass diese Wut Worte brauchte.“
  • „Hugo klang, als schluchzte er selbst vor Empörung und Wut.“

Substantiv

  • spontane, innere, emotionale Reaktion hochgradiger Unzufriedenheit auf eine Situation, eine Person oder eine Erinnerung, die der Verärgerte lieber anders gesehen hätte
  • umgangssprachlich: ein ärgerliches Erlebnis

Synonyme

  • Missmut, Unmut, Verstimmung, Wut, Zorn
  • Schwierigkeiten, Ärgernis, Unannehmlichkeit

Unterbegriffe

  • Facebook-Ärger

Wortbildungen

  • :ärgerlich, ärgern, Ärgernis
  • :Riesenärger

Beispiel

  • Als ihm der Zug vor der Nase wegfuhr, spürte er den Ärger in sich aufsteigen.
  • „Häufig suchen auch die Anwälte reicher Anleger seinen Rat, wenn sie Ärger mit der Steuer befürchten.“
  • „Das Verlangen nach Anerkennung durch Mitschüler kann manchmal geradezu suchtartige Formen annehmen und manche Schüler nehmen dafür erheblichen Ärger mit dem Lehrer in Kauf.“
  • Hoffentlich machen die Hooligans heute keinen Ärger.